Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Osterfest, ein paar erholsame,

freie Frühlingstage und dass Sie die Zeit für sich selbst und die Lieben um Sie herum geniessen können.

Von Herzen

fröhliche Ostern

Ihre

Claudia Schäfer

Ein Kind erlebt die Welt aus den Augen eines zutiefst von der Liebe und Gunst der Anderen abhängigen kleinen Wesens. Es erklärt sich die Welt recht einfach aus den Erlebnissen und durch Vorbilder. Dem zur Folge bezieht ein Kind durch die Rückwirkung seines Handelns in Form von Lob und Tadel vieles auf sich und läuft in seiner Entwicklung immer wieder Gefahr, falsche Schlüsse aus dem zu ziehen, was ihm in der Welt begegnet. Für gewöhnlich werden viele dieser falschen Schlüsse im Laufe des Lebens relativiert und verändert.

Oft genug aber bleiben emotionale Fallstricke übrig, die das heutige Leben als Erwachsener erschweren. In einer Paarbeziehung zeigen sich diese Fallstricke gern in Konflikten und emotionsgeladenen Streitgesprächen, häufig genug auch in dem Irrtum “wenn Du mich lieben würdest, dann würdest Du X/Y für mich tun!”

Im Berufsalltag sorgen die Fallstricke für unausgewogene Diskussionen mit dem Chef, für ständige Gier nach dem nächsten Lob oder einem Gefühl von Leere und ausgebrannt sein. Nichts kann scheinbar diese Emotionen löschen, beruhigen und keiner scheint zu verstehen, was einen wirklich bewegt.

In ersterLinie kommt es hier wirklich darauf an, erWACHsen zu werden. Damit meine ich nicht im Lebensalter 30, 40 oder 50… sondern zu erWACHen für die Bilder, die sich im Aussen zeigen, die eine mehr oder weniger hefitge emotionale Wirkung auf dich haben und die vielfach leider nichts anderes darstellen, als unsere ungeliebten Schattenseiten.

In diesem Zusammenhang bedeutet Liebe, sich genau diesen Irrtümern in unserer Innenwelt zuzuwenden und dem inneren Kind als ErWACHsener die Welt neu zu erklären. Damit entlasten wir unsere Paarbeziehungen und unsere berufliche Entwicklung.

Durch die Selbstzuwendung wird der Weg frei zu den ursprünglichen Verletzungen, die wir nicht mehr erleben wollten. Wir haben diese verletzten Anteile verdrängt und nun tauchen sie als Szenarien in unserem Alltag auf. Wir benutzen unbewusst die Projektion, um etwas von uns weg zu halten, was ursprünglich zu uns gehörte.

In einem emotionalen Coaching auf Basis der Energiemedizin und energetischen Psychologie spüren wir gemeinsam den Ursprung der Verletzung auf und finden Zugang zu den erlösenden Sätzen, neuen Erfahrungen und Entschlüssen, die das Kind aus seiner Isolation oder Angst, Wut oder Verzweifelung heraus holen.

Werde erWACHsen für dich selbst und gehe in die Verantwortung für Deine Emotionalitäten. Hier gibt es den einzigen Schlüssel zurück zur Liebe. Niemand sonst kann dir das ersetzen, was du dir selbst schenken kannst.

 

Bei einem Spaziergang im Regen am Rhein lag diese Rose am Strand, ganz so als ob ich sie finden sollte.

Manchmal macht uns das Leben Geschenke wenn wir gar nicht damit rechnen. An ungewöhnlichen Orten oder so verpackt, dass wir sie nicht direkt erkennen. Vielleicht geht es manchmal erst einmal darum, die Geschenke überhaupt auch als Geschenke  wahrzunehmen und dafür wach zu sein.

Manchmal wünschen wir uns Hilfe, wenn uns das Leben gerade entwurzelt hat. Doch wir möchten gleichzeitig auch bestimmen wie diese Hilfe aussehen soll. Bequem soll es sein und möglichst soll alles so bleiben wie es war. Doch wäre das dann wirklich Hilfe und wäre das wirklich sinnvoll, wenn ich davon ausgehe, dass das wozu ich Hilfe benötige,  mich ggf. etwas lehren soll?

Hilfe kann in sehr unscheinbarer Form geschehen. Sich hin und wieder auch als eine Aufgabe tarnen, die zu meistern ist und uns an unsere selbst gesteckten gedanklichen Grenzkonzepte bringen. Und das nur aus dem einzigen Grund, nämlich  diese in Frage zu stellen, ggf. einzureißen und neue Entscheidungen zu treffen. Alles dient unserem Wachstum und unserer persönlichen Entwicklung.

Wir können lernen aufmerksamer zu sein, um mit zu bekommen, welche Hilfe uns tatsächlich zuteil werden kann, wenn wir dem Leben eine Chance dazu geben.

Jedenfalls hat mich die Rose gelehrt, den Fluss und das Ufer nocheinmal neu wahrzunehmen.

Und plötzlich wird aus einem trostlosen Wirrwarr etwas Neues und Schöneres als vorher.

Sei wach für die unverhofften Geschenke deines Lebens. Entschlüssele sie, erkenne den wahren Wert und mach was draus.  

Und halte es für möglich, dass es auch andere interessiert, was du und wie du es erfahren hast.

Sei wach und auf für die Geschenke, die du findest.

Am Samstag hat der Workshop communicare stattgefunden. Das Thema “miteinander reden” begleitet mich schon sehr lange und fasziniert mich noch immer. Ich habe mein erstes Kommunikationstraining 1999 gegeben und war in der Ausbildung zum Trainer schon sehr beeindruckt, wie vielfältig plötzlich “einfache” Gespräche zu einer Schatzkiste werden können, wenn ich es zulasse.

Mir fiel schon im Vorfeld zu diesem Workshop das Wortspiel  commune, englisch für “Kommune” und care, englisch für “sich kümmern” ein. Im Grunde steht -egal wie ich es drehe und wende- das Wort für das Teilen mit Anderen und mit sich selbst, sich mitteilen, etwas Teilen…und genau das ist es, was so oft zu kurz kommt.

Wieviele Beziehungen könnten friedlicher und schöner verlaufen, wieviel seelische Not könnte ein Ende finden, wenn wir Menschen schon früh genug, m.E. nach bereits in der Schulzeit, mehr über die Funktionsmechanismen menschlicher Kommunikation wüssten.

Jeder Mensch hat eine innere Kommunikation und eine mit anderen Menschen im Aussen. Es geht um Beides. Die äussere Kommunikation und das, was auf der Beziehungsebene zu Dir selbst und zum Anderen passiert, unterstützt uns  dabei, etwas im Inneren zu hören, zu finden, erklärbar zu machen.

Jede Begegnung hat also immer mehrere Bedeutungen, zumindest wenn ich es zulasse. Und insofern ist eigentlich nichts wirklich egal. Jede Begegnung bedeutet Fülle und Reichtum. Selbst die oder vielleicht gerade die, die mich nachhaltig beschäftigt. Sei es über Ärger oder über Freude.

Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang! Und Herz und Ohren auf bei der nächsten Begegnung 😉

 

 

“Veränderung, ja klar, aber bequem sollte es sein. Ich hab Abends nur wenig Zeit noch zu einem Coaching zu gehen oder zu fahren. Nach Feierabend noch schnell einkaufen, kochen, Kids und dann nochmal aufraffen? Nein, das ist mir zuviel!”

Ganz genau so sieht es oftmals aus und ist völlig verständlich. Ich biete Ihnen die Lösung. Wenn Sie Unterstützung brauchen, eine neutrale Perspektive, eine Methode die wirklich dauerhaft Erleichterung und Veränderung bewirkt, dann coache ich Sie auch gern am Telefon oder via Skype. Moderne Methoden machen es möglich, wie z.B. EFT (sh. vorheriger Beitrag).

Sie kontaktieren mich und wir vereinbaren eine Zeit, in der Sie 1-2 Stündchen in Ruhe telefonieren können. Sie wählen die Nummer in der Sidebar oder klicken den Skype-Link zur vereinbarten Uhrzeit.

Vielleicht hören wir uns bald. Probieren Sie es aus!

Die Sonne scheint und der Frühling ruft. Garten oder Balkon werden in Schwung gebracht und das Haus geputzt. Doch wer kümmert sich um den emotionalen Unrat, der Tag für Tag Ihr Bewusstsein vergiftet, betrübt oder verschleiert? Und by the way, haben Sie eigentlich schon Ihre guten Vorsätze zum neuen Jahr umgesetzt oder sind diese vielleicht schon unter all den Alltagsproblemen erstickt?

Was hindert Sie? Was schieben Sie vor? Wo könnte es besser laufen, wenn Sie mal ganz ehrlich zu sich sind?

Unerreichte Ziele, aufgeschobene Wünsche, Emotionen von Ärger, Wut, Traurigkeit, Verzweifelung, Ohnmacht und Trauer, eben Zustände, die Frustation, Resignation und somit Unzufriedenheiten in unterschiedlicher Ausprägung darstellen, können sich mit Unterstützung durch ein professionelles EFT-Coaching zügig und dauerhaft auflösen.

Und das Gute daran. Sie lernen es gleich selbst, um in leichteren Situationen eine sehr wirkungsvolle Hilfe immer bei sich zu tragen und nutzen zu können.

EFT bedeutet “Emotional Freedom Technique” –  und wurde enwickelt von Gary Craig bereits Anfang der 90er Jahre. EFT zählt zu den Methoden der Energiepsychologie und ist eine der Methoden, die ich in meinen Coachings anwende und die Sie als Klient dadurch auch für den Eigenbedarf und die Selbsthilfe direkt mit erlernen.

Während der Klient in das Thema seiner Wahl, welches ihn belastet oder in dem er sich Veränderung wünscht, einsteigt, werden beim EFT-Coaching bestimmte Akupunkturpunkte mit zwei Fingern einer Hand beklopft. Die Effekte sind nicht nur erstaunlich sondern auch schnell zu spüren. Der Klient erfährt Entlastung, Erleichterung, Erkenntnis und Veränderung.

Mehr zur Geschichte und zu den Einsatzmöglichkeiten finden Sie hier.

Kommen Sie zu einem unverbindlichen Probecoaching zum vergünstigten Einstiegspreis. Denn wie Wilhelm Busch schon sagte “Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!”

Ich freue mich auf Sie!

 

 

Es gibt zu beiden Veranstaltungen noch buchbare Plätze.

Aufstellungs-Workshop 13. März, ab 14 Uhr

Workshop “communicare” – Grundlagen souveräner Gesprächsführung (neues Datum wird noch bekannt gegeben, voraussichtlich 7., 14. oder 21.März, bei Interesse bitte kurze e-mail oder telefonischer Hinweis)

Und das Beste gibts zum Schluss….doch nimm Dir vielleicht den Moment Zeit zum lesen und verinnerlichen.

Wie häufig sagst Du Dir täglich, dass Du etwas nicht kannst, dass es keinen Sinn hat, dass es immer schon so war und immer wieder genau so “in die Binsen” geht oder Dir immer wieder dasselbe passiert? Sei es in Partnerschaften, Freundschaften, im Kollegenkreis oder in Situationen, in denen Du für Dich alleine unterwegs bist und etwas nicht so läuft, wie du es möchtest. Wo hast Du für Dich schon resigniert?

Diese Sabotagesätze, gedanklichen Grenzkonzepte, limitierenden Muster  laufen oft wie ein unmerkliches Gebet im Strom der Gedanken mit und erfüllen sich, oft zu Deinem Leidwesen, in schöner Regelmäßigkeit. Etwas wiederholt sich, weil es ein gedankliches Konzept ist, welches Du irgendwann einmal erschaffen hast. Und damals sicher aus gutem Grund, aber nicht immer wirklich bewusst.

Abgelegt im Unterbewusstsein sorgen diese Programme in aller Ruhe für Deine Realitäten und da das Unbewusste nicht weiss, ob diese Kreation gerade immer noch gut oder schlecht für Dich ist, Dich vielleicht jetzt nervt, ärgert oder blockiert, passiert nichts Neues, solange Du Dir nicht bewusst machst, dass nur Du alleine eine Menge selbst dran verändern kannst.

Die gute Botschaft lautet also: Wenn Du der Schöpfer dieses Programms bist, kannst Du es auch wieder loslassen und etwas zum aktuellen Zeitpunkt sinnvolleres kreieren. Davon jedenfalls ist in vielen Büchern und Artikeln die Rede. Und für Menschen, die sich mit NLP (neurolinguistisches Programmieren) und ähnlichen Methoden beschäftigen oder über die Wirkung von Glaubensätzen informiert sind, ist das alles nichts Neues. Und dennoch, manchmal kann es ziemlich vertrakt sein, bis eine Veränderung gelingt.

Und warum gibt es diese hartnäckigen Programme, Verhaltensmuster, Gedanken, die sich nicht so einfach lösen lassen, nur weil wir es gerade so wollen?

Mit jedem Erlebnis werden in uns viele Informationen zusätzlich abgespeichert, die wir nicht direkt mit dem Erlebten in Verbindung bringen, da wir diese nicht im Fokus hatten. Doch unser Gehirn und unser Energiekörper registrieren viel mehr, als wir bewusst in einer Situation wahrnehmen können. In bedrohlichen oder gefährlichen Situtionen ebenso wie in schönen Momenten werden daher auch alle sinnlichen Eindrücke wie Farben, Gerüche, Gegenstände, Geräusche, Personen und vieles mehr mit abgespeichert und in das Programm mit eingebaut.

So kommt es, dass wir bei einem Duft oder einem Lied ganze innere Filme wiedererleben. Und genauso kann es sein, dass eben ein Geruch, eine Farbe, eine Mimik, ein Tonfall, dem wir wenig Bedeutung beimessen, uns in einen schlechten Zustand versetzen kann, weil damit innerlich etwas Negatives für uns  verbunden ist. Oder ein Versprechen, ein Schwur und andere gedankliche “Handschellen” uns nicht weitergehen lassen. Auch Wut, Ärger, Traurigkeit können uns in Situationen und an Menschen gebunden halten, obwohl wir dies nicht mehr wollen.

Verschiedenste Schutzprogramme und alte Konzepte, die vielerlei gute Absichten in uns sicherstellen. Und obendrein Emotionen, die uns manchmal so heftig überrollen, dass bewusstes Wahrnehmen, realisieren, reflektieren und schliesslich transformieren zunächst gar nicht möglich sind.

Hier helfen neben Bewusstseinstraining, Meditation und Achtsamkeit die Methoden der Energie-psychologie, der Quanten-Theorie oder Neurobiologie wie z.B. EFT, CQM oder Wavivid den limitierenden Glaubenssätzen auf die Spur zu kommen und die Emotionen aufzulösen, die uns wie Pfade zum Ursprung zurück führen und dort kann Erkenntnis und Veränderung geschehen.

Mehr Lebenserfüllung, Freude und Leichtigkeit sind also möglich! Bringe die Lust auf dich und deine Veränderung mit, die Methoden habe ich. Und das Gute daran ist, dass Du vieles lernen wirst für Deine eigene Entwicklung und Selbsthilfe.

Und wie versprochen das Beste zum Schluss:

Probiere es aus in einem vergünstigten Probecoaching. Bis einschliesslich Ostern gibt es 2 Stunden Coaching inkl. Kurzanalyse zum Persönlichkeitsprofil zum Preis von 140,- €. Eine Investition in Deine Möglichkeiten, Potentiale und Ressourcen.

Und alle, die bis einschliesslich 28.02. bereits Kunde waren, erhalten bis Ostern einen Rabatt von 5-10 % auf diverse Serviceleistungen (bereits reduzierte Leistungen sind davon ausgeschlossen).

Bei Fragen oder Beratungswünschen stehe ich gern unverbindlich telefonisch zur Verfügung.