Der Frühling zeigt sich in bunten Blumen und in Knospen, die noch ein wenig Sonne tanken, um dann aufzuplatzen und ihre Schönheit preis zu geben. Die unzähligen noch kleinen Blätter an den Bäumen und das zwitschern der Vögel, die eifrig Nester bauen. Und immer wieder mal regnet es und ist bewölkt.

Hat eine dieser Pflanzen da draussen deshalb aufgehört zu wachsen, nur weil das “Wetter schlecht” war? Nein. Denn die Natur braucht beides, um in die Fülle zu gehen. Und wir Menschen? Brauchen wir nicht auch hin und wieder “diesen Regen, das Gewitter”, das die “Luft” bereinigt? Doch oft bewerten wir nur und meckern und geben allzuschnell auf, wenn es mal “unangenehm” wird.

Mal etwas provokant ausgedrückt: Die Krone der Schöpfung auf dem Weg zur Erleuchtung, aber bitte bei vollem Lohnausgleich mit einer Tüte Chips und der Fernbedienung in der Hand mit einem 55 Zoll Flatscreen als Beobachter des Geschehens vom Sofa aus und dem Dauer-Mantra “Schuld, sind sowieso immer die Anderen”. Nein, so funktioniert Entwicklung am Ende leider nicht.

Der Frühling ist eine kraftvolle Jahreszeit des Neuanfangs und des Aufbaus. Der Winter als Zeit der Sammlung, Gesundung und des Krafttankens ist vorüber und es zeigt sich, was in dieser Zeit zur Reife gediehen ist.

So ist es auch in einem Menschenleben immer wieder. Wir alle gehen durch diesen Zyklus hindurch und das leider oft nicht achtsam. Und nein, leicht ist es auch nicht immer.  Wir meckern dann, weil wir krank sind oder mal etwas nicht den gewohnten Gang geht. Das Leben lebt einen, statt dass wir das Leben erkennen und mitgestalten.

Szenenwechsel. Ich bin gerade in diesem Moment sehr dankbar. Ein Mensch, der mich gerade erreicht mit einem Satz, der ganz tief in meinem Herzen angekommen ist, als hätte ich ihn schon vor langer Zeit gehört.

“Ich möchte auch mal Coach sein, so wie Du!” Und ja, ich kenne den Satz. Er führt mich erst zurück in das Jahr 1999, als ich immer wieder da saß an meinem Arbeitsplatz und dachte, ich möchte noch mal etwas anderes machen in meinem Leben und einfach nur dieser Wunsch da war ohne echtes Ziel. Ich sah es einfach noch nicht klar, aber es deutete sich an.

Dann vergingen noch einige Jahre. Heute weiss ich, ich brauchte diese Jahre und die Erfahrung, die damit einher ging. Im Jahr 2004, kurz nach dem Beginn meiner NLP-Ausbildung, da wusste ich dann, was ich wirklich aus dem Herzen heraus will. Und das war genau dieser Satz, den ich da zu meinem Trainer, Coach und spirituellen Mentor gesagt habe. “Ich will auch Coach werden so wie Du!” Es kam von ganz tief innen aus mir heraus und es tat weh, weil es sich so lange den Weg ins Leben gebahnt hat und so viele Ängste in sich trug. Raus aus der Sicherheit einer festen Anstellung, rein ins Ungewisse. Angst zu scheitern, es nicht zu schaffen in die Selbstständigkeit zu gehen, Angst nicht gut genug zu sein usw… Doch dieser Satz aus dem Grund meiner Seele war viel Stärker als die Angst.

So machte ich mich auf den Weg und heute, 12 Jahre später, lebe ich diesen Beruf, den ich mir damals so gewünscht habe. Und insofern kann es funktionieren, wenn du fühlen kannst, was du möchtest. Wenn es ein Feuer dafür gibt, eine Energie, die dich vorwärts gehen lässt. Den Weg von Erkenntnis und Lernen und ein JA zum Leben. Getragen oft auch von einem Satz meiner Mutter, die mir “Mantra-mässig” immer wieder schon in der Kindheit sagte “Sei neugierig und lerne, Du weisst nie, wofür Du es mal gebrauchen kannst!” und dem Rat meines Vaters “Hauptsache, Du redest dir es nicht nur schön, sondern bist glücklich!”

Also, wenn Du magst, finde heraus was Deine Bestimmung ist. Was also “stimmt” in dir und welche Fähigkeiten, die Du als Same in dir trägst, liegen noch brach unter einem Sammelsurium limitierender Glaubenssätze? Wir können viel über Fleiß lernen, doch dabei auch astrein an dem eigentlichen Potential in uns vorbei leben. Dann wird es u.U. etwas anstrengend bleiben oder in dir immer wieder anklopfen.

Sei dankbar, für das was schon in Dir ist und was du in deinem Leben damit erschaffen hast. Und gehe weiter, pflege die Samen mit Deiner Dankbarkeit in dem Du Dich fragst, wie kann alles das noch besser und edler werden und noch mehr mit mir übereinstimmen?

Lasse weg oder verändere achtsam, was nicht mehr zu dem passt, was Dich wirklich glücklich und friedlich macht. Es gibt immer wieder eine Wahlmöglichkeit, auch wenn sie manchmal nur klein ausschaut. Doch es kann zu etwas viel Grösserem werden. Eine Eiche entsteht auch aus einem kleinen Samen. Lediglich der Ort und das Licht, Wasser und Schutz braucht der kleine Trieb, wenn er 100 Jahre alt, groß und stark werden möchte.

In diesem Sinne wünsche ich Dir und mir, dass wir neugierig bleiben auf uns selbst und unsere Fähigkeiten und dass wir wach sind für die Möglichkeiten, die das Leben uns bietet. NLP “2in1” z.B. unterstützt Dich auf Deinem Weg und es ist die Entwicklung in einer Gruppe Gleichgesinnter, die Lust und MUT haben, denn Mut heisst auch “machen und tun”.

Vielleicht inspirieren Dich diese Zeilen aktiv zu werden und Dich auf die Suche nach Deiner Vision zu machen. Und wenn es zu unsicher ist, sich komplett neu zu orientieren, aus den verschiedensten Gründen, so kann es doch Möglichkeiten geben, dass Du in Deiner Entwicklung in deinem Tempo voran gehst und vielleicht etwas ins Leben bringst, was noch ans Licht möchte.

Ich bin dankbar, dass ich diesen Menschen damals an meiner Seite hatte, der mich das unermüdlich lehrte. Danke Jörn! Und Dankbar gegenüber all jenen, die mich auch unterstützt und unterrichtet haben. Danke an meine Lehrer Rolf, Kerstin und Dagmar, Heidrun, Andrew…. und an meine Freunde/innen in Freud und Leid…. Und Danke an alle die, die schon vorher diesen Samen in mir gepflegt haben, bevor ich es selbst konnte, meine Eltern.

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch je so erträumt haben könnte. Was immer du kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt!”

 

Goethe

NLP “2in1” – Die “Neue Lebens-Praxis” mit neurologischen Programmieren. Ein Wochenende voller neuer Erfahrungen geht über in den Alltags-Transfer. Ich wünsche meinen Teilnehmern viel Spass und Erfolg damit. 

Wer noch dazu kommen möchte kann sich gerne zum nächsten Wochenend-Block vom 10.-12. Juni anmelden. 

Infos gibt es telefonisch oder persönlich bei mir und unter www.claudiaschäfer.de

  

Am kommenden Wochenende ist wieder NLP-Time. Ich freue mich schon jetzt auf die Teilnehmer und auf die interessanten Themen, die dieses Wochenende beinhaltet.

Seit 2003 ist NLP, das neurolinuistische Programmieren, in meinem Leben präsent und ich erkenne immer wieder, dass es deutlich mehr ist als eine Methode. Man könnte es auch als eine Neue-Lebens-Praxis beschreiben, wenn man bedenkt, dass die Werkzeuge des NLP einen tieferen Auschnitt der Wirklichkeit ermöglichen und das wir diesen Ausschnitt sogar mit einem Erkenntnis- und Veränderungsprozess zusammenbringen können.

In diesem Zeitalter sind wir mehr denn je dazu angehalten, uns zu hinterfragen, zu erkennen und das Leben zu vertiefen. Damit einhergehend unsere Rolle in den verschiedenen sozialen Kontexten auch weniger oberflächlich im Sinne einer schuldzuweisenden Projektion zu verstehen, als denn Begegnungen um so mehr für einen Raum der gegenseitigen Erkenntnis werden zu lassen, der das eigene Sein und das Sein des Anderen zu einem neuen Wir werden lässt.

Das funktioniert aber nur, wenn der Mensch JA dazu sagt und die Wirkmechansmen des Zusammenseins in jedweder Art von Begegnung und Beziehung zu schätzen und zu nutzen weiss. So bietet NLP einen grossen Fundus verschiedener Lehrmodelle und Werkzeuge, sich selbst zu entwickeln, die nicht nur im privaten Umfeld sondern auch im beruflichen Kontext eine wertvolle Unterstützung darstellen.

Wer  NLP kennenlernen möchte, kann jederzeit zu einem “Schnupper-Wochenende” dazu kommen oder gleich die Ausbildung beginnen. Durch den Aufbau der einzelnen Module ist der Einstieg jederzeit möglich. Fragen zum NLP und zur Ausbildung beantworte ich auch gerne telefonisch. Weitere Informationen zum NLP und zu den Ausbildungskonditionen gibts hier per “klick”.

 

 

 

Unser Zeitalter fordert uns auf vielen Eben heraus. Nicht nur beruflich sind viele Menschen einem ennormen Druck und Stress ausgeliefert. Insbesondere in einer Paarbeziehung, die noch vor einigen Jahren “die sichere Bank” von Vertrauen, Absicherung und Zukunft war, werden Mann und Frau vor die Herausforderung gestellt, sich neu zu finden und immer wieder eine weitere Stufe eines klaren  “JA” füreinander zu erklimmen.

Am Anfang einer Beziehung, klassisch gesehen, stehen die Verliebtheit und Faszination füreinander im Fokus. Dann kommen berufliche Ziele und die gemeinsame Wohnung, anschliessend Heirat, Kindererziehung und Konflikte, die -wenn es gut läuft- auch überwunden werden. Was, wenn all diese Gemeinsamkeiten wegbrechen. Wenn die Kinder nicht kommen oder sie irendwann das Haus verlassen und ins eigene Leben gehen? Wer sind diese Frau und dieser Mann dann füreinander noch? Also “ausser-dem” Eltern sein oder erfolgreichen Paar im Eigenheim, den Tennisspielern oder Weltenbummlern? Dann erst merken wir, wie sehr wir unsere Identität auf bestimmte äussere Faktoren gelegt haben, die nur leider auch schnell wegbrechen können.

Irgendwann kommt jede Beziehung in eine Reifeprüfung der Entwicklung. Es scheint so, als ginge nichts mehr und in manchen Fällen ist es auch so. Wenn die Liebe wirklich vergeht, dann ist eine Trennung auch unausweichlich, sogar gesund.

Das alles liegt immer sehr individuell an den Partnern und an dem, was gerade auf dem Lebensweg in Punkto Entwicklung ansteht. Doch egal, ob man sich für ein zusammen bleiben entscheidet oder für die Trennung. Es ist ungemein wichtig zu erkennen, wofür der Partner und auch der Konflikt gestanden hat. Denn einen Menschen nehmen wir in jede Beziehung immer wieder mit: Uns selbst!

Unsere Seele ist multidimensional und somit benötigen wir immer wieder einen “Spiegel” in dem sich unsere Seele, unser Dasein, erkennen -reflektieren- kann. Eine Partnerschaft auf einem höher entwickelten Niveau kann damit umgehen und zur Meisterschaft heranreifen. Aber auch eine Trennung kann zu einer ennormen individuellen Entwicklung führen und in eine glückliche neue Liebe münden.

Unsere Sichtweise spielt da eine sehr große Rolle. Schauen wir als Opfer, als Täter oder als Erkenntnis und Heilungssuchender auf die Welt?

Und eine Perspektive kann man für gewöhnlich ändern. Dies ist auch die einzige Chance, um manchmal eine Erfahrung zu machen, die uns endlich aus einem Muster, das wir schon ewig mit uns herumtragen, austeigen lässt. Insofern ist jeder Partner erstmal der  oder die “richtige” in diesem Moment, eine sehr lange Zeit oder eben auch für immer.

Ich lade Sie ein zu diesem Perspektivwechsel. Meine Paar- und Einzelberatung dient der Unterstützung eines gemeinsamen Weges, der durchaus in eine erkenntnisreiche Trennung, aber auch zu einer harmonischen Neuentfaltung in einer bestehenden Partnerschaft heranreifen kann.

Besonders wichtig ist eine gute “Los-lösung”, wenn es in einer Beziehung auch um gemeinsame Kinder geht. In diesem Fall sind beide Eltern aufgefordert, sich als Eltern weiter zu begegnen und durch die Trennung den Kindern weiterhin ungehinderten Zugang zum Ex-Partner zu ermöglichen. Ein Weg, der nicht immer leicht ist und eine Beratung und Trennungsbegleitung viel Unterstützung bringt.

Neben Coaching und Beratung können auch systemische Aufstellungen einem Paar auf seinem Weg Hilfestellung geben. Der nächste Termin findet statt am 23. April – in jedem Fall auch eine gute Gelegenheit, die Methode als teilnehmender Zuschauer kennen zu lernen. Weitere Infos gibt es hier.

An dieser Stelle möchte ich auch meinen Beziehungspartnern von ganzem Herzen Danken für all das , was ich durch sie empfangen und erkennen durfte. Wenn Du dafür Deinen Blick schärfst und Dein Herz öffnest, offenbart sich viel mehr als der Verstand alleine zulassen und denken kann. Durch Euch konnte ich mich finden, Euch durfte ich lieben und ich habe Eure Liebe auf vielfältige Art empfangen.