Leben und Entwicklung gehören für mich untrennbar zueinander und so freue ich mich, dass ich in diesem Jahr zum zweiten Mal Teilnehmer auf der Summercelebration bin. Es ist motivierend und berührend, dass sich immer mehr Menschen aktiv auf den Weg machen, ihr Leben zu gestalten, zu sortieren, neu auszurichten und miteinander zu feiern.

Räume der Entwicklung geben uns gegenseitig die Chance, uns wirklich zu begegnen. Uns neu darin zu üben, authentisch zu sein und die Maske des Funktionierens häufiger abzulegen. Dazu eine Kultur zu schaffen, ist mir ein Anliegen und so liegt es nahe, mich dieser Initiative des Human Trust auch anzuschließen und die Arbeit von Veit Lindau mit zu unterstützen.

Lerne den Human Trust kennen und komme doch einfach mal zum Meeting Point Düsseldorf jeden 3. Dienstag im Monat in meine Räumlichkeiten auf der Bloemstrasse. Meine Kollegin Heike Kara Ruiter und ich freuen uns auf Dich.

Vielleicht ist es für dich auch eine Einstiegsmöglichkeit in die persönliche Entwicklung, an einem Aufstellungstag oder Salonabend einzutauchen und die Kraft einer Gruppe nutzen und schätzen zu lernen.

Wir freuen uns auf dich.

 

 

 

„Kein Fachmann kann unsere Probleme lösen oder uns vorschreiben, wie wir leben sollen. Deshalb habe ich mich – und auch andere Kollegen – immer mehr damit begnügt, den Leuten beizubringen, wie sie sich selbst und anderen helfen können“ (Eugène T. Gendlin, amerikanischer Psychotherapeut)

Dieses Zitat von Gendlin halte ich persönlich für eines der Wichtigsten in der Arbeit als Coach und Trainer.

Zugegeben, es ist für Menschen  oft überwältigend, durch die aktive Begegnung mit ihrer Gefühlswelt ihre Angst vor den eigenen Emotionen zu verlieren.  Aus meiner Sicht ist es jedoch sehr effektiv, auf diese Weise langfristig und nachhaltig zu lernen, sich selbst aktiv und achtsam durch das eigene Leben begleiten zu können, als wäre man der liebevolle Erwachsene, den man sich als Kind in Sievers es Situationen gewünscht hätte.

Teil dieser Arbeit und Entwicklung zu sein, erfüllt mich jedes Mal mit tiefer Demut und Freude.

Das Wort Focusing kommt aus dem Lateinischen “focus” und bedeutet soviel wie Mittelpunkt. Der amerikanische Psychotherapeut und Philosoph Eugene T. Gendlin entwickelte die Technik des Focusing als eine Methode der Selbsthilfe zur Lösung persönlicher Probleme.

Körperempfindungen werden bei der Methode des Focusing und in vielen NLP Modellen und ähnlichen Coaching Methoden mit einbezogen, um an die Quelle bzw. Ursache persönlicher Lebensthemen, die sich als belastend oder problematisch darstellen, näher zu kommen. Fernöstliches  Achtsamkeitstraining und  geeignete Coachingmodelle treffen hier sinnvoll aufeinander.

Alle unsere Erlebnisse, die wir im Laufe eines Lebens machen, sind in uns über Sinneseindrücke abgespeichert. Jedes geistig-seelische Erleben, welches einen schönen oder bedrohlichen Hintergrund hatte, ruft dem entsprechend auch körperliche Symptome hervor, wie zum Beispiel  Freude, Liebe, Lachen, Wärme oder eben auch Zittern, Beklemmung, Herzrasen, Magendruck und so weiter.

Zu unserer menschlichen Natur gehört es, dass wir die ursprünglichen Ereignisse gerne vergessen oder verdrängen, die uns einst in Angst und Schrecken versetzt oder die Trauer und Wehmut ausgelöst haben.  Tatsache ist aber, dass diese Ereignisse in uns noch immer abgespeichert sind und die  körperlichen Signale erhalten bleiben.

Erleben wir in aktuellen Situationen,  die uns diffus oder konkret an alte belastende Situationen erinnern, diese körperlichen Empfindungen, so können diese uns dienlich sein herauszufinden, was die Ursache dieser Empfindung war und was wir aufgrund dieser Empfindung für unser Leben im Weiteren entschieden haben.

Allerdings sind diese Entscheidungen und auch die Empfindungen längst Vergangenheit und für unsere aktuelle Ausrichtung nicht mehr unbedingt sinnvoll,  vielleicht sogar wirklich limitierend und störend.

Mittels diverser NLP Methoden und Focusing kann der Klient unter Anleitung des Coaches in einem geschützten Rahmen seine Gefühle wiedererleben und selbst sehr deutliche Fortschritte in seinem persönlichen Wachstum erleben, in dem er die Situation im Hier und Jetzt aus sicherer Position neu bewertet und betrachtet.

An dieser Stelle erfährt der Klient echtes persönliches Wachstum und innere Entwicklung, sowie dauerhaft mehr Sicherheit und Vertrauen in sich selbst.

Außerdem wird ein neues Gefühl entwickelt, was an die Stelle der alten Ängste, der Wut oder Trauer rücken soll und es wird aktiv entschieden, welche Neuausrichtung jetzt mit der gewonnenen Erfahrung möglich ist.

Auf diese Weise wird pro aktive Lebensgestaltung hin zu einem erfüllten Leben möglich. Erkundigen Sie sich gerne unverbindlich bei mir über Ihre Möglichkeiten.

 

 

 

 

„Kein Fachmann kann unsere Probleme lösen oder uns vorschreiben, wie wir leben sollen. Deshalb habe ich mich – und auch andere Kollegen – immer mehr damit begnügt, den Leuten beizubringen, wie sie sich selbst und anderen helfen können“ (Eugène T. Gendlin, amerikanischer Psychotherapeut)

Dieses Zitat von Gendlin halte ich persönlich für eines der Wichtigsten in der Arbeit als Coach und Trainer.

Zugegeben, es ist für Menschen  oft überwältigend, durch die aktive Begegnung mit ihrer Gefühlswelt ihre Angst vor den eigenen Emotionen zu verlieren.  Aus meiner Sicht ist es jedoch sehr effektiv, auf diese Weise langfristig und nachhaltig zu lernen, sich selbst aktiv und achtsam durch das eigene Leben begleiten zu können, als wäre man der liebevolle Erwachsene, den man sich als Kind in Sievers es Situationen gewünscht hätte.

Teil dieser Arbeit und Entwicklung zu sein, erfüllt mich jedes Mal mit tiefer Demut und Freude.

Das Wort Focusing kommt aus dem Lateinischen “focus” und bedeutet soviel wie Mittelpunkt. Der amerikanische Psychotherapeut und Philosoph Eugene T. Gendlin entwickelte die Technik des Focusing als eine Methode der Selbsthilfe zur Lösung persönlicher Probleme.

Körperempfindungen werden bei der Methode des Focusing und in vielen NLP Modellen und ähnlichen Coaching Methoden mit einbezogen, um an die Quelle bzw. Ursache persönlicher Lebensthemen, die sich als belastend oder problematisch darstellen, näher zu kommen. Fernöstliches  Achtsamkeitstraining und  geeignete Coachingmodelle treffen hier sinnvoll aufeinander.

Alle unsere Erlebnisse, die wir im Laufe eines Lebens machen, sind in uns über Sinneseindrücke abgespeichert. Jedes geistig-seelische Erleben, welches einen schönen oder bedrohlichen Hintergrund hatte, ruft dem entsprechend auch körperliche Symptome hervor, wie zum Beispiel  Freude, Liebe, Lachen, Wärme oder eben auch Zittern, Beklemmung, Herzrasen, Magendruck und so weiter.

Zu unserer menschlichen Natur gehört es, dass wir die ursprünglichen Ereignisse gerne vergessen oder verdrängen, die uns einst in Angst und Schrecken versetzt oder die Trauer und Wehmut ausgelöst haben.  Tatsache ist aber, dass diese Ereignisse in uns noch immer abgespeichert sind und die  körperlichen Signale erhalten bleiben.

Erleben wir in aktuellen Situationen,  die uns diffus oder konkret an alte belastende Situationen erinnern, diese körperlichen Empfindungen, so können diese uns dienlich sein herauszufinden, was die Ursache dieser Empfindung war und was wir aufgrund dieser Empfindung für unser Leben im Weiteren entschieden haben.

Allerdings sind diese Entscheidungen und auch die Empfindungen längst Vergangenheit und für unsere aktuelle Ausrichtung nicht mehr unbedingt sinnvoll,  vielleicht sogar wirklich limitierend und störend.

Mittels diverser NLP Methoden und Focusing kann der Klient unter Anleitung des Coaches in einem geschützten Rahmen seine Gefühle wiedererleben und selbst sehr deutliche Fortschritte in seinem persönlichen Wachstum erleben, in dem er die Situation im Hier und Jetzt aus sicherer Position neu bewertet und betrachtet.

An dieser Stelle erfährt der Klient echtes persönliches Wachstum und innere Entwicklung, sowie dauerhaft mehr Sicherheit und Vertrauen in sich selbst.

Außerdem wird ein neues Gefühl entwickelt, was an die Stelle der alten Ängste, der Wut oder Trauer rücken soll und es wird aktiv entschieden, welche Neuausrichtung jetzt mit der gewonnenen Erfahrung möglich ist.

Auf diese Weise wird pro aktive Lebensgestaltung hin zu einem erfüllten Leben möglich. Erkundigen Sie sich gerne unverbindlich bei mir über Ihre Möglichkeiten.

 

 

 

 

Körper Geist und Seele sind ein Team und viel zu selten geben wir allen drei Elementen genug Zeit und Raum. Schon ein Tag am Meer kann da wahre Wunder wirken. 


Tauchen in deinem Leben immer wieder hartnäckige Empfindungen auf, die dich belasten oder kehren Konflikte wieder und wieder in dein Leben zurück, unterstützt Coaching und Meditation die Bewusstwerdung deiner Lebensmuster, die dich vielleicht schon Jahre limitieren oder dich emotional unter Stress setzen. 

Im Coachingprozess erkennst du diese Muster und wirst von mir sanft unterstützt, diese zu erlösen.  

Mit einer anschließenden Bowtech -Anwendung oder Magnet-Öl-Massage werden die Coaching Prozesse sanft integriert und der Körper kann ganz tief entspannen.


Gerne informiere ich dich über die Möglichkeiten, wie du deine Stressmuster erkennst und verändern kannst.  

Zur Aktivierung deiner Körper eigenen Kräfte kannst du gerne auch einfach nur eine wohltuende Massage von mir erhalten. 

Ein arabisches Sprichwort sagt:

Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt.

Wie oft in unserem Leben ärgern wir uns, sind wütend, fühlen uns ungerecht behandelt. Und so sehr das im ersten Affekt des Momentes auch sein mag, dass wir uns getroffen fühlen, so nichtig und unwichtig erscheint es, wenn plötzlich Schlimmeres passiert oder wir bereit sind, die Medaille umzudrehen.

Ärger, Wut und Zorn sorgen nachweislich für vermehrten Stress und damit auch langfristig zu gesundheitlichen Folgereaktionen. Ärger zahlt sich somit nur dann aus, wenn ich ihn effektiv nutze.

Ich wurde an diesem Wochenende zweimal mit Nachrichten über Trauerfälle in meinem nächsten Freundes- und Bekanntenkreis konfrontiert.  Plötzlich wird es dann ganz still in mir und alles relativiert sich.  Und bei einem Spaziergang am Rhein registriere ich um so deutlicher in Demut, das der Fluss fließt, die Sonne scheint und der Wind weht… als wäre nichts geschehen.  Es gibt also immer wieder solche heilenden Momente und Naturkräfte, die größer sind als der Ärger und die Wut über die Respektlosigkeit, die wir uns unter Menschen zumuten.

Wenn du dich ärgerst und wütend bist, dann ist das ein menschliches Gefühl, welches uns anregen soll hinzuschauen und eine Veränderung anzustreben. Es gehört zu den Grundgefühlen, die uns Antrieb geben.

Im Ursprung war es also dazu gedacht, nicht am Ärger an zu haften, sondern über verschiedene Perspektiven eine Lösung zu forcieren. Lasse los, lasse diesen Teil deines Egos in eine Transformation gehen. Das ist es, was du immer noch selbst in der Hand hast.

Manchmal  wird über den Ärger und die Wut über Andere  auch ein im Schatten liegender Anteil unseres Selbst berührt. Ärgern wir uns besonders stark über die Eigenschaft anderer Menschen, dann liegt es nahe, dass wir eine ähnliche Eigenschaft in uns tragen, die wir an uns nicht wahr- oder annehmen können.

Sinnvoll ist es jedenfalls, Ärger, Wut und Groll möglichst nur kurzfristig zu zu lassen und dann die dem Stress zugrundeliegenden Situationen und Gedanken zu bearbeiten.

Alle diese  Emotionen sorgen sonst in unserem Gehirn für eine vermehrte Stressbelastung, welche wiederum den Adrenalinausstoß anregt. Mensch, ärgere dich also nicht länger als nötig.

Hilfreich dabei ist regelmäßige Meditation und die Reduktion von gedanklichem und emotionalem Stress über geeignete Coaching Methoden. Ich informiere hier gerne persönlich und unverbindlich.

 

An diesem Wochenende fand wieder ein NLP Practitioner – Training statt.  Unter anderem ging es um Zielsetzung und aktive sowie bewusste Lebensgestaltung.

Mittels des Formates der Timeline lassen sich Ziele bereits mental so erleben, als hättest du sie bereits erreicht und du hast damit die Möglichkeit, dein Ziel auf deiner Zeitlinie in der Zukunft zu platzieren, so dass es zu einem Motiv wird, auf das du gerne zu gehst.

Das ist wirklich aktive und bewusste Lebensgestaltung, die dein  Wertesystem berücksichtigt und die es dir ermöglicht, deine alten Glaubenssätze zu überprüfen, hinter dir zu lassen und ein neues tragfähiges und dienliches Mindset zu erstellen.

Es geht insbesondere darum in die Bewusstheit zu kommen, dass dir die aktive Lebensgestaltung ermöglicht, deine alten Muster zu erkennen  und den ewigen Kreislauf zu unterbrechen, der dich in deinem Hamsterrad, in deiner Opferrolle oder in anderen ungünstigen Lebenssituationen verhaften lässt. Denn sonst ist das Morgen keine echte Zukunft, sondern nur die ewige Wiederholung deiner Vergangenheit.

Wenn du daran interessiert bist, dein Leben mehr mit deiner inneren Kraft, deinen Ressourcen und Visionen in Einklang zu bringen, dann bist du bei uns richtig.

Im Einzelcoaching, auf den Salonabenden und im NLP- oder Aufstellungs-Seminar bist du unter Gleichgesinnten, die sich ebenfalls auf den Weg gemacht haben, dem Leben mehr Sinn und Lebendigkeit einzuhauchen.

Für eine unverbindliche Beratung über deine Chancen und Möglichkeiten, stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Am 8. Juli findet der nächste Aufstellungstag statt und wer kurzfristig noch dabei sein möchte, kann sich noch bis zum 6. Juli anmelden.

Mittels der Methode des Aufstellens lassen sich komplexe Situationen, Themen und Konflikte im Außen darstellen. Auf diese Weise lassen sich neue Perspektiven einnehmen sowie Lösungen erarbeiten.

Zur Anmeldung und zu weiteren Informationen geht es hier.