Gerade die Vorweihnachtszeit ist für viele sehr anstrengend und hektisch. Wir haben dann das Gefühl, es muss unbedingt vor den Feiertagen noch Vieles erledigt werden. Und dieses Gefühl kommt natürlich nicht ganz von ungefähr.

Der Jahreswechsel hat durchaus seine Bedeutung, denn wir wünschen uns für ein neues Jahr natürlich auch viele neue Chancen, wollen Dinge besser machen, Ziele neu stecken und erreichen, gesünder leben und so weiter. Das alles machen wir gerne mit dem Jahreswechsel signifikant. Als würde mit dem Glockenschlag um 0 Uhr im neuen Jahr alles das von uns abfallen, was wir schon in den Jahren zuvor nicht geschafft haben.

Natürlich ist das nicht der Fall. Denn wir können nur dann Dinge neu erschaffen und in die Welt bringen, wenn wir unser Denken und Fühlen wirklich neu ausrichten und dazu müssen wir sehr ehrlich mit uns sein und die Frage stellen, was wir wirklich aus dem Herzen heraus wollen.

Und da geht es manchmal gar nicht um mehr Geld oder höhere Ziele. Manchmal möchte das Herz einfach nur beschwingt und leicht sein. Und Geld kann dann z.B. die Folge von Glück sein. Glück ERFOLG(t) sogar meist dann, wenn du deinem Potential in dir Raum zur Entfaltung gibst.

Insofern eignet sich die Zeit vor Weihnachten ganz besonders für die innere Einkehr.  Nimm dir die Zeit, auch wenn es sich so anfühlt als würde sie dir davon laufen. Diese Wahrnehmung kommt zumeist daher, dass wir uns dem Strom der Masse anschließen oder unseren Gedanken glauben und wenig mit uns im Inneren in Kontakt sind.

In einer ruhigen Minute bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee, eine Kerze angezündet und dem leisen Raum um dich herum, störungsfrei von Handys und anderen Quellen, mit denen du dich gerne ablenkst, kannst du nach Innen gehen und deine innere Wahrheit deutlicher hören und fühlen.

Frage dich ehrlich, ob das alles noch so stimmt für dich und sei mutig aufzuschreiben und später loszulassen, was nicht mehr stimmt und was du für dein neues Jahr nicht mitnehmen möchtest. Was möchtest du genau statt dessen? Was könnte Dir beitragen?

Manchmal muss unsere innere Festplatte ganz deutlich reduziert und einem Update unterzogen werden. Etwas Neues in deinem Leben kann nur dann geschehen, wenn du bereit bist, aus deiner Vergangenheit zu lernen und emotionalen Ballast sowie alte Denk- und Verhaltensmuster abzuwerfen.  Sonst kopiert dein Gehirn die Vergangenheit auf die Zukunft.

Die neu gewonnene Energie kannst du in deine neuen Kreationen stecken und du wirst sehen, wenn dein Gedanke und dein Herz im Einklang sind, können sich wahre Wunder in deinem Leben zeigen.

Ich wünsche dir dafür den ausreichenden Mut, die innere Stimme zu hören und Dir auch selbst dankbar zu sein sowie all den Menschen um dich herum, die zu einem erfolgreichen Jahr beigetragen haben. Und bedenke dabei, dass auch schwere Momente, so du sie in ihrer Essenz (an)erkannt hast, durchaus wertvolle Erkenntnisse für dich beinhaltet haben.

Und wenn du noch Inspiration suchst, wie du noch klarer an den Jahreswechsel für deine persönlichen Neuausrichtung herangehen kannst, freue ich mich auf deinen Besuch zu meinem Salon der persönlichen Entwicklung am 18. Dezember um 19 Uhr. Hier geht es zu den weiteren Informationen. 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Start in die neue Woche und noch eine beSINNliche Adventszeit.

Salon der persönlichen Entwicklung am Dienstag, 18. Dezember ab 19 Uhr

Weihnachten steht vor der Tür und damit ist auch das neue Jahr nicht mehr fern. Zeit für Besinnung, Dankbarkeit und Neuausrichtung. Das Thema des kommenden Salonabends widmet sich der aktiven Gestaltung der letzten Tage des alten Jahres und soll Inspiration für das neue Jahr bringen. Ich freue mich auf meine Gäste. Zur Anmeldung und zu weiteren Informationen geht es hier.

 

sytemischer Aufstellungstag am 15. Dezember ab 10 Uhr

Am 15. Dezember gibt es noch einmal die Möglichkeit eine Aufstellung für ein eigenes Thema zu machen oder die Methode als teilnehmender Zuschauer (Repräsentant) kennenzulernen. Wer gerne noch dabei sein möchte hat jetzt noch bis zum 12. Dezember  die Gelegenheit sich anzumelden.