Manchmal könnte man meinen, Weiblichkeit zu Leben ist in unseren Breitengraden eine Zeit lang so gerade noch darauf reduziert worden, dass wir Röcke und Kleider tragen und die Kinder bekommen. Bei Frauen im Businesskontext muss man aber schon genauer hinschauen, wurde die Kleidung doch sogar soweit uniformiert, dass das kleine blaue Business Kostüm sich nur noch durch den Rock von den Anzügen der Männern unterscheidet.

Reden wie Männer, führen wie Männer, stark sein wie Männer und kontrollieren wie Männer, um sich in der Welt der männlich dominierten Arbeitswelt einen Namen zu machen, war oft die einzige Möglichkeit, sich zu behaupten. Schwäche zeigen und Gefühlsäußerungen tätigen, kann man sich als Frau leider auch heute in vielen Arbeitsbereichen noch nicht erlauben.

Das alles hat uns nicht wirklich gut getan. Dennoch war es für unsere Weiterentwicklung ein Stück weit notwendig. Wie viele unterschiedliche Kräfte in einer Frau wirken, das haben wir in vielen unserer Rollen schon lange bewiesen. Denn Weiblichkeit ist in ihrer Urform eine sehr starke und doch ganz andere Kraft als die männliche. (Last Minute Tipp 16.2., SalONline „Facettereichtum Weiblichkeit“)

Ja, es blieb vielen unserer Vorfahrinnen gar nichts anderes übrig, als sich entweder dem Mann unterzuordnen oder ihn im anderen Extrem sogar zu ersetzen, weil der Mann im Außen in Kriegen geblieben ist oder sich nicht mehr für die Familie verantwortlich gefühlt hat. So haben wir im Laufe der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte die männliche Rolle zutiefst in uns integriert und mitgelebt. Gleichzeitig mussten wir diese im Außen gegen die Männer immer wieder unter Beweis stellen.

Ein Machtkampf, der so einfach nicht weitergehen darf und auch nicht wird. Das Fazit aus der Situation ist, dass entweder Frauen in der totalen Abhängigkeit von Männern gelebt haben oder den harten Weg der Emanzipation gegangen sind und jetzt in ihre Weiblichkeit neu zurück finden wollen.

Frauen möchten sich nicht mehr unter Beweis stellen und die besseren Männer sein. Sie möchten sich wieder spüren, hingeben, intuitiv, authentisch, kreativ, verbindend sein und sich dem Männlichen gegenüber wertschätzend und gleichwertig erleben. Denn wache und reife Frauen wissen, dass die männlichen und weiblichen Kräfte in uns allen wirken und das wir nur in der wertschätzenden Verbindung zueinander beide Kräfte für uns sinnvoll nutzen können. Im Innen wie im Außen.

Frauen möchten wieder aus der ureigenen weiblichen Kraft heraus leben, lieben und in der Welt wirken.

Und wie setzt Du das in deinem Leben um? Wie erlebst du dich in deinem Leben als Frau? In deiner Partnerschaft, in deinen Freundschaften und in deiner Familie oder im Beruf? Bist du mit dir als Frau im Frieden und fühlst du dich weiblich, kraftvoll und authentisch? Wo und wie zelebrierst du das Weibliche in deinem Leben?

Ich frage ganz bewusst, denn es gibt tatsächlich viele Frauen, die sich so sehr von ihrer Weiblichkeit und Weichheit entfernt haben, das es sie sogar ängstigt weiblich zu sein. Schwäche zu zeigen. Gefühle zu äußern. Die Ursache ist zumeist Angst. Angst wieder etwas zu verlieren, sich zu sehr unterzuordnen zu müssen. Hier ist Bewusstsein und Heilung dringend angezeigt. Frauen brauchen dafür eine sichere und wertschätzende Schwesternschaft.

Unser weiblicher Facettenreichtum und das Frausein im Wandel der Zeit wird Thema in meinem Online Salon Abend am kommenden Dienstag, den 16. Februar 2021 sein. Vielleicht findest du ein paar Erklärungen, Anregungen und einen schönen Austausch unter Gleichgesinnten.

Wenn du noch dabei sein möchtest und Dich dieses Thema interessiert, freue ich mich schon jetzt auf deine Teilnahme. Du kannst dich unter diesem Link anmelden und bekommst den Link für die Online Veranstaltung von mir zugeschickt. Bitte installiere dazu die kostenfreie App von Zoom.

Schon seit dem dritten Jahrhundert n. Chr. wird zu Ehren des heiligen Valentin, damaliger Bischof von Terni in Mittelitalien, der Valentinstag gefeiert. Er hat der Legende nach verbotenerweise Soldaten verheiratet und jungen verliebten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Diese und noch einige andere Geschichten ranken sich um ihn. Er wurde am 14. Feb. 269 n. Chr.. hingerichtet.
Übrig geblieben ist der schöne Brauch, dass Liebende sich zum Valentinstag Blumen schenken. Dass dies von der Blumen und Geschenke Industrie leider direkt ausgenutzt wird, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Natürlich ist nicht nur der Valentinstag ein Tag der Liebe. Eigentlich sollten wir an jedem Tag bewusst einen lieben Gedanken an die Menschen richten, die unsere Liebsten sind. Hand aufs Herz, manchmal geht im Trubel des Alltags einfach unter, dass niemand in deinem Leben selbstverständlich ist. Und manchmal reicht ein liebevoller Gedanke oder ein kleiner Gruß, dass man an jemanden denkt. Gerade jetzt in dieser Zeit, wo wir uns alle so selten persönlich sehen.

Hand aufs Herz, manchmal geht im Trubel des Alltags einfach unter, dass niemand in deinem Leben selbstverständlich ist. Und manchmal reicht ein liebevoller Gedanke oder ein kleiner Gruß, dass man an jemanden denkt. Gerade jetzt in dieser Zeit, wo wir uns alle so selten persönlich sehen.

in diesem Sinne wünsche ich dir nachträglich alles Liebe zum Valentinstag ❤️

Am Dienstag, den 16. Feb. 2021 findet der nächste ONLINE Salon der persönlichen Entwicklung statt. Dieses Mal geht es um den Facettenreichtum Weiblichkeit. Im Übrigen nicht nur ein Thema für Frauen, sondern gerne auch für Männer, da jeder Mann von einer Frau geboren wurde und natürlich auch eine innere weibliche Seite hat 😉

Wer noch Lust hat dabei zu sein, kann sich gerne unter folgendem Link anmelden. SALONLINE

Ich freue mich schon jetzt auf diesen Abend mit meinen Gästen.

Was heißt denn neue Lebenspraxis⁉️🤔🙄 Am Wochenende hatten meine NLP Teilnehmer ihre Abschlussprüfung. Im Laufe des letzten 3/4 Jahres hat sich bei Ihnen durch die Ausbildung sehr viel zum Positiven gewendet. Mehr Klarheit, mehr Selbstbestimmtheit und damit ein anderer Umgang mit sich und anderen. Das ist eine neue Lebenspraxis, hin zu einem Leben in Authentizität, Selbstverantwortung und dem Denken in Lösungen statt in Problemen und Konflikten hängen zu bleiben. NLP bietet hier einfach geniale Möglichkeiten.

Überall da, wo du also möglicherweise bis jetzt noch in deinem Denken feststeckst und diesen Gedanken Glauben schenkst mit allen Konsequenzen, kann durch eine neue Lebenspraxis Veränderung möglich werden.

Neurolinguistisches Programmieren ist nicht nur eine Methode für Coaches oder um den Vertrieb über kundengerechte Kommunikation zu verbessern.

NLP wie ich es verstehe ist weitaus mehr und wird zu (d)einer Lebensphilosophie und zu (d)einem Selbstführungstool, dass du in deinem Leben nicht mehr missen möchtest.

So viel mehr ist dann möglich an Veränderung, emotionalem Frieden und Potenzialentfaltung.🕉

In meinen NLP Trainings lernst du u.a. wie du selbst auf dein eigenes Leben positiven Einfluss nehmen kannst. 💖💪🏻
Außerdem wie du deine Vergangenheit heilst🧘🏻‍♀️ 🙌🏼und daraus starke Ressourcen🏋🏻‍♀️ entwickelst für (d)eine typgerechte glückliche 🍀und erfolgreiche 🥂🍾Zukunft. Und natürlich wie du deine unter Glaubenssätzen brachliegenden Potenziale 💫findest und in dein Leben integrieren kannst.

Das alles und einiges mehr erwartet Dich.

Im April startet ✈️die neue Ausbildung 📚🎓
(Link in meiner Bio zu meiner Webseite / Menu Veranstaltungen / NLP

Sei dabei☺️ und nimm dein Leben in die Hand 💪🏻
Du kannst dich auch gerne unverbindlich persönlich bei mir melden 📲 und deine offenen Fragen mit mir klären.✅

#NLP #IntegralesNLP
#OnlineNLP #SelfCare #IntegralePersönlichkeitsentwicklung #FreeMindness
#ClaudiaSchäferCoaching #OnlineCoaching
#Realitätsgestaltung #ZukunftstalkClubhouse #@CSCoaching
#Energiemanagement #Focus #MachtDerEntscheidung #EmotionenTransformieren #Bewusstseinsentwicklung #TransformYourEmotions