Vielleicht hast du es auch schon wahrgenommen, dass viele Menschen gerade durcheinander sind und nicht mehr genau wissen, was sie machen sollen. Möglicherweise bist du selbst betroffen und spürst eine Unruhe oder Zweifel in dir. Was ist jetzt gerade richtig und wo soll es hingehen? Leichteste Entscheidungen geraten ins Stocken. Unsicherheit und Zweifel steigen auf und die alten Muster funktionieren nicht mehr. Beziehungen, beruflich wie privat, die soeben noch funktioniert haben, stehen plötzlich in der Krise. Was ist da also los?

Es ist ein großer Wandel im Gange, der sich gerade in unserer Gesellschaft vollzieht. Und da du als Mensch keine Insel bist, sondern immer Teil von einem größeren System und damit auch immer eine Rolle in dem jeweiligen System spielst, geht dieser Wandel auch an dir nicht ganz spurlos vorüber.

In diesen Zeiten ist es also zunehmend wichtig, sich in Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit zu üben und darüber seinen wahren Herzensangelegenheiten Raum und Energie zu geben sowie die Überarbeitung der eigenen Werte bewusst zu vollziehen.

Kopfige Konstrukte werden einer harten gefühlsmäßigen Überprüfung unterzogen. Die Frage, die sich stellt, ist: „Was stimmt für dich?“ Und genau das findest du nur in dir.

Das für sich alleine zu herauszufinden kann anfänglich mitunter schwer fallen, weil wir es nicht gelernt haben wirklich in uns hinein zu horchen. Die meisten von uns nehmen dort ein Stimmengewirr von inneren Ratgebern war, die seit ewigen Zeiten die gleichen Parolen absetzen. Das ungeübte nach innen gehen endet dann schnell im Chaos und in der Verzweiflung.

Daher kann es helfen, sich an dieser Stelle professionell begleiten zu lassen. Die gute Nachricht ist, es gibt eine Menge Methoden und Hilfestellungen, mehr als du vielleicht bislang gedacht oder in Anspruch genommen hast.

Noch wichtiger ist die Tatsache, dass du damit nicht alleine bist. Die gute Nachricht ist außerdem, dass Zusammenkünfte mit gleichgesinnten Menschen, die ein bewussteres Leben führen wollen, ein kreativer Ideenpool sein können und Menschlichkeit sich hier in Achtsamkeit und Offenheit zeigen.

Es geht also um Selbstführung über deine innere Intelligenz und Weisheit. Wenn du aber deine Führung an andere abgegeben hast, weißt du nicht, was du zu tun hast. Die innere Führung wird in diesem neuen Zeitalter also immer wichtiger und ist deine Kompassnadel für deinen Weg.

Wie du diese innere Führung wieder herstellen oder intensivieren kannst, kannst du über Persönlichkeitsentwicklung wieder zurück erobern oder einem gründlichen Update unterziehen.

Auch im Rahmen meiner NLP Ausbildungen, die im nächsten Jahr ab April wieder starten, lernst du eine Menge darüber, diese Prozesse in dir selbst deutlicher wahrzunehmen, nutzbar zu machen und für dein Glück, deine Zufriedenheit und deinen Lebenserfolg einzusetzen.

Was also für dich richtig ist, entscheidet tatsächlich nicht alleine nur der Kopf, wie in den letzten Jahrzehnten. Er gewinnt zunehmend harte Konkurrenz durch dein Herz, welches mit ca. 40.000 eigenen Neuronen ausgestattet ist und wesentlich mehr Informationen an dein Gehirn schickt, als bisher die meisten Menschen angenommen haben.

Das können wir uns zu Nutze machen und im Coaching oder/und Neurolinguistischem Programmieren (NLP) lernst du, dein Herz und Gehirn wieder aufeinander einzustimmen.

Gehe deinen Herzensweg.

Aus der Welt der Unternehmen kennen wir zum Jahresende den Begriff der Inventur. Bei dieser Bestandsaufnahme wird das positive wie negative Vermögen einer Firma betrachtet. Das Jahresende beschert uns mit der Adventszeit eine wunderbare Gelegenheit, auch in unseren Lebensbereichen eine besinnliche Betrachtung und Inventur vorzunehmen.

Es macht hin und wieder einfach Sinn, eine ganz bewusste Betrachtung vorzunehmen und zu notieren, was zur Zeit in den einzelnen Lebensbereichen nicht so gut läuft, was gut und zufriedenstellend bzw. erfolgreich ist und wofür man Dankbarkeit hat und natürlich Klarheit zu schaffen über das, was man gerne loslassen oder verändern möchte. Dafür braucht es ein wenig Muße, Zeit, Ehrlichkeit und die geeigneten Fragen, mit denen man sich liebevoll selbst auf den Zahn fühlen kann.

Im Bezug auf die Bestandsaufnahme nimmst du dir am besten deine verschiedenen Lebensbereiche beruflich wie privat und höchstpersönlich im Einzelnen vor und misst deinen Zufriedenheitsgrad. Das kannst du z.B. mit einer Skala von 0-10 oder mit Prozentpunkten skalieren.

Danach fragst du dich in den verschiedenen Bereichen, warum es dir dort so gut geht und wofür du dankbar bist.

In den Bereichen, die weniger gut ausgefallen sind, kannst du Resümee ziehen und vielleicht herausfinden, woran es liegt. Manchmal ist es dienlich, hier ggf. bewusst etwas loszulassen und neue Ziele zu setzen.

Wo stehst du also gerade in dem jeweiligen Bereich? Was ist da genau im vergangenen Jahr nicht so gut gelaufen? Was hat dich Kraft gekostet und warum? Wo gab es Trennungen oder Konflikte und was waren die Auslöser? War es eine Trennung, die dich -trotz Schmerz- in Wahrheit zu dir zurück und auf deinen Lebensweg geschickt hat oder war es eine Trennung, die du noch nicht verarbeitet hast? Hast du deine Lernaufgaben daraus ziehen können? Konntest du mit dir und mit dem anderen Frieden machen und loslassen? Bist du glücklich mit deiner Arbeit? Wo belügst du dich selbst und bist nicht im Reinen mit deinen Gefühlen? Wo spielst du eine Rolle und spürst, dass diese Rolle viel zu anstrengend für dich ist?

Solche und ähnliche Fragen sind die, in denen du ehrlich zu dir nach Innen gehst und dort erkennen kannst, was dich entmachtet oder Kraft kostet. Hier wird die Energie weiter verloren gehen, wenn du dich diesen Lebensbereichen nicht bejahend öffnen kannst, um sie dann in Liebe zu einer Veränderung oder Lösung zu führen.

Denn Konflikte und Themen, die im Unterbewusstsein noch nicht gut verarbeitet oder emotional belastet sind, können Dich auf dem Weg in die Zukunft behindern und immer wieder als Blockaden auftauchen.

Sei mal ganz ehrlich zu dir. Widmest du dich bewusst diesen Hindernissen? Oder weichst du lieber aus. Vielleicht würdest du ihnen auch gerne begegnen, weißt aber nicht, wie du zu einer Lösung kommst? Fakt ist jedenfalls, wenn du diese verdeckten Wunden und nicht abgeschlossenen Baustellen erkannt und bearbeitet hast, kannst du hier eine Menge Energie locker machen und diese frei gesetzte Energie wiederum für eine neue Zukunft nutzen.

Zugegeben ist es manchmal schmerzlich oder auch beängstigend, wenn man sich Bereichen widmet, die man schon längere Zeit vor sich her schiebt. Falls du Angst verspürst oder Zweifel, wie du es angehen kannst, kannst du dir auch professionelle Hilfe und Unterstützung z.B. in Coachings zur Persönlichkeitsentwicklung holen. Gemeinsam schauen wir dann auf deine Themenfelder und bearbeiten Schritt für stritt in deinem Tempo die notwendigen Veränderungen auf.

Auf diese Weise lernst du nach und nach dein Leben wieder unter deine eigene Führung zu stellen und es neu zu designen.

Oft geht es Coaching Klienten nach einigen Sitzungen so, dass sie Freude daran entwickeln, selbst zu lernen diese Prozesse in sich zu erkennen und anzusteuern. Auch das kannst du bei mir lernen. Wenn du so viel Interesse an deiner eigenen Neuausrichtung hast, kannst du parallel zu deinen Coachings z.B. auch eine NLPAusbildung (neurolinguistisches Programmieren) machen, in der du Schritt für Schritt lernst, wie du dich selbst und andere in Veränderungsprozessen begleitest. Die neue Ausbildung startet im April und hier geht es zu den weiterführenden Informationen sowie der Möglichkeit, sich anzumelden.

In knapp zweieinhalb Wochen haben meine diesjährigen Teilnehmer des NLP „2 in 1“ ihre Abschlussprüfung. Zeit für mich, die neuen Ausbildungstermine für das Jahr 2020 bekannt zu geben. Auch da starten wir durch mit NLP – Deiner Möglichkeit für mehr Freiheit im eigenen Leben.

Nachfolgend findest du die Informationen zum kompletten Ausbildungskurs. Stellt sich um eine DVNLP e. V. zertifizierte Ausbildung mit einigen interessanten Zusatzleistungen rund um die Persönlichkeitsentwicklung. Es lohnt sich also weiterzulesen. Außerdem ist diese Ausbildung förderungsfähig nach dem NRW Bildungsscheck.

Du hast Lust auf mehr Freiheit, Selbstbestimmung und Erfolg im eigenen Leben? Ich habe eine Lösung: NLP „2 in 1“ – integral orientiertes neurolinguistisches Programmieren

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist viel mehr als nur ein Methodenkoffer für Coaching und Selbstcoaching. 

Hier treffen die Elemente der Persönlichkeitsentwicklung mit effektiver Veränderungsarbeit zusammen und bereiten den Boden für mehr Leichtigkeit, Erfolg und Selbstbestimmtheit im eigenen Leben. Ich habe NLP daher für mich persönlich als Neue-Lebens-Praxis etabliert.

Erlebe, wie du z.B. Ziele knackig formulierst und Strategien erarbeitest, diese zu erreichen

– wie du mentale Strategien entwickeln kannst, die zum Erfolg führen

– wie du deine Glaubenssätze erkennst und veränderst (Mindset-Entwicklung)

– wie du Deine Vergangenheit befrieden kannst und Erkenntnisse nutzt

– wie du Deine beruflichen und privaten Beziehungen verbessern kannst

– wie du Dich selbst besser verstehen und lieben lernst

– wie du die Modelle des NLP als Selbstcoachingprozesse anwenden kannst

– wie du NLP für Deine Coachingpraxis oder Dein Business nutzen kannst

Und es gibt neben dem geschützten Rahmen für Deine Themen eine Menge Spass und Entwicklung unter Gleichgesinnten in einer Gruppe.

Was dich u.a. erwartet:

– wie du Projektionen erkennen und erlösen kannst

– wie du das „Drehbuch“ der Vergangenheit als solches erkennst und umschreiben kannst in eine erfolgreichere, zufriedenere und glücklichere Zukunftsversion

– wie du verständlicher kommunizieren lernst, im Beruf und auch privat

– Know-how über die Funktionen unseres Gehirns zur Realitätsgestaltung

– wie unsere Wahrnehmungsfilter der Tilgung, Verzerrung und Generalisierung funktionieren, wir diese durch gezielte Fragen erkennen und darüber unsere Wahlmöglichkeiten erweitern 

Das und einiges mehr erlebst du in 9 Trainingswochenenden mit theoretischen und praktischen Elementen.

Deine Vorteile des NLP „2 in 1“

Die Ausbildung umfasst den Einstieg in das integrale Wissen nach Ken Wilber, es gibt einen Einblick in weitere Methoden zur Selbsthilfe wie z.B. Klopfakupressur und syst. Aufstellungsarbeit und Du erfährst in einer Kleingruppe eine intensive Betreuung durch mich als Trainer.

Termine

9 Wochenenden jeweils freitags 16:00-21:30 Uhr, samstags und sonntags 9:30 – 18:00 Uhr : 17.-19. April, 15.-17. Mai, 11.-14. Juni, 14.-16. Aug., 16.-18. Okt., 13.-15. Nov., 04.-06. Dez. 2020, 15.-17. Jan.2021, 06./07. Feb. (Prüfung)

Die Investition in Deine Entwicklung:

2490,-€ *) – Frühbucher bis 31.01.2020 2380,- € *)

bei Ratenzahlung zzgl. 60,- € inkl. MwSt. Bearbeitungsgebühr

Bei der Teilnahme mit einer zweiten Person oder für Mitglieder des Human Trust gibt es einen Nachlass von 100€ pro Anmeldung.

Hier geht es zu Informationen zum NRW Bildungsscheck

Sei 2020 dabei und lese mehr zum neuen Kurs. Hier gehts zu weiteren Informationen und zur Anmeldung.

Warum “2 in 1”? 

Ich beschreibe Dir in kleinen Schritten den Weg von einer Methode hin zu einer täglichen integralen Lebenspraxis, denn hier schlagen wir 2 Fliegen mit einer Klappe. In meinem Training kombiniere ich NLP mit einem Einblick in die Lehre des integralen Bewusstseins, was Dich in deiner Entwicklung optimal unterstützt.

Die Inhalte der Lehre Ken Wilbers zum integralen Bewusstsein und den verschiedenen Weltanschauungen aus dem Modell Spiral Dynamics nach Prof. Graves fließen in der NLP „2 in 1“- Ausbildung ein und liefern hier wertvolle Erkenntnisse für die persönliche und berufliche Entwicklung, insbesondere im Umgang mit sich selbst und mit Anderen.

NLP – besser kommunizieren – beruflich wie privat

NLP ist im Business-Kontext und im Verkauf bereits seit Jahren ein etabliertes Tool, um Kommunikationsfähigkeiten zu optimieren und schonend wirksame Veränderungsprozesse in Gang zu setzen.

Oftmals drückt der Schuh aber in der zwischenmenschlichen Kommunikation mit den Liebsten zu Hause, unter Freunden, zu Vorgesetzten und Kollegen am Arbeitsplatz, aber auch im inneren Dialog im Umgang mit uns selbst.

Konfliktfalle Projektion! Lerne sie zu erkennen und zu erlösen, indem du dein Leben lesen lernst 

Täglich trennen sich Beziehungspartner im privaten und beruflichen Alltag. Die Hintergründe sind vielfältig. Und egal welcher oberflächliche Grund am Ende der Ausschlaggebende war, stehen oft Kommunikationsprobleme, unterschiedliche Erfahrungen und Weltanschauungen sowie Missverständnisse dem weiteren gemeinsamen Weg im Wege.

Konflikte entstehen u.a., wenn wir aus unterschiedlichen Wertewelten aufeinander treffen und nicht wissen, wie wir damit umgehen sollen oder es vielleicht sogar erst einmal gar nicht merken.

Eine weitere Falle im Zusammensein sind unerkannte Projektionen, die gern zum Schlachtfeld des Egos werden und mit schmerzhaften Auseinandersetzungen einhergehen.

Zu hoch gesteckte oder verklärte Wünsche an Beziehungspartner oder an das Arbeitsumfeld lassen zudem meist resignierte Menschen zurück, die zunehmend ausgeliefert reagieren, statt mitfühlend zu agieren.

NLP unterstützt uns dabei, sich dem wahren Kern der Dinge in uns selbst zu nähern, unseren Anteil zu erkennen und verändern zu wollen bzw. zu können, weil wir nun eine Bewusstheit dafür geschaffen und geeignete Methoden an der Hand haben.

NLP „2 in 1“ schafft mehr Bewusstsein dafür, wie wir Projektionen erkennen, wirklich gehaltvoll und erkenntnisreich miteinander reden können und das Maß an Wertschätzung und Mehrfachperspektive stetig erweitern.

Persönlichkeitsbildung – Selbstkonzept – Visionsentwicklung

Die Practitioner-Ausbildung NLP „2 in 1“ läßt Dich die Zusammenhänge von persönlicher Entwicklung, menschlicher Interaktion und Kommunikation, aktiver Bewusstseinsbildung, Selbstführung sowie schonender Veränderungsarbeit erfahren.

Insbesondere findet hier der Einstieg in die Ausarbeitung eines Selbstkonzeptes sowie die Arbeit an der Visionsentwicklung, an Werten und der Veränderung von Glaubenssätzen (Mindset) statt.

Du lernst in diesen DVNLP e.V. zertifizierten Trainings den Beziehungsaufbau zu Dir selbst und anderen Menschen, zu den Grundlagen erfolgreicher Kommunikation in Partnerschaft und Beruf, das Erkennen und Verändern von limitierenden Verhaltensmustern und Glaubenssätzen, den Einsatz und die Wirkung von Meditation und integraler Bewusstseinsentwicklung. Das alles eingebettet in ein praxisorientiertes Training unter Gleichgesinnten in angenehmer Atmosphäre.

Ich habe dein Interesse an NLP und integralem Bewusstsein geweckt?

*) Der Preis enthält keine Umsatzsteuer, da es sich um eine berufliche Bildungsmaßnahme gem. § 4 Nr. 21 UStG handelt, die auch förderfähig nach dem NRW Bildungscheck-Programm ist. Ratenzahlung auf Anfrage ist möglich. Im Seminarpreis inkl. sind die Prüfungsgebühren für das DVNLP e.V.-Zertifikat sowie Pausensnacks und Getränke, ohne Unterkunft und Mittags-Verpflegung, enthalten.

Zusätzlich sind im Rahmen der zertifizierten Ausbildung 15 Stunden Supervision nachzuweisen, die zusätzlich zu einem vergünstigten Preis gebucht oder durch andere Institutionen nachgewiesen werden können bzw. zum Teil auch als Gruppen Supervision durchgeführt werden.

Du möchtest dabei sein oder mit deinem Partner teilnehmen?

Sei 2020 dabei und lese mehr zum neuen Kurs. Hier gehts zu weiteren Informationen und zur Anmeldung.

Ich berate Dich gerne auch persönlich bei Deinen Fragen.

Als Mensch sind wir eine Summe von verschiedenen inneren persönlichen Anteilen. Damit wir im Alltag gut zurecht kommen, ist die Bewusstheit darüber, wer gerade „das Ruder“ in Dir in der Hand hat, maßgeblich wichtig.

Der nächste Salon der persönlichen Entwicklung wird sich mit diesem inneren Team näher beschäftigen. Ich freue mich schon jetzt auf die interessante Runde. Wir beginnen wie immer mit einer Meditation, dann folgt der Impulsvortrag mit dem Titelthema und anschließend gibt es Zeit für den gemeinsamen interaktiven Austausch. Für süße Snacks, Obst und  Getränke ist gesorgt.

Unter diesem Link kannst Du Dich anmelden, wenn Du teilnehmen möchtest.

Am kommenden Samstag findet wieder ein Aufstellungstag statt. Aufstellungen bieten die Möglichkeit, eine neue Perspektive auf familiäre Konflikte, Ziele oder andere Lebensthemen zu bekommen.

Wer kurzfristig noch dabei sein möchte, kann sich bis Donnerstag gerne noch als Repräsentant oder mit einem eigenen Thema anmelden. Weitere Informationen und die Möglichkeit für die Anmeldung findest du hier.

Schon seit Mitte der 90er Jahre interessiert mich das Thema Kommunikation. Damals habe ich erstmals viel bewusster darauf geachtet, wie sehr die Qualität der Kommunikation mit dem Außen, auch etwas mit der inneren Kommunikation zu tun hat.
Der innere Dialog, so wurde mir allmählich klar, ist mindestens genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger. Wie rede ich also mit mir selbst?

Daher meine Frage an dich: Wie redest du mit Dir selbst? bzw. wie „kommentierst“ du deine Handlungen und besonders deine Fehler? Wie gehst du da mit Dir selbst um?

Eine große Aufmerksamkeit kommt hier vor allem der Qualität innerer Fragestellungen zu. So, wie du im Außen einem Partner, Kind, Kunden oder Mitarbeiter Fragen stellst und damit zum richtigen Produkt oder zu Ressourcen und Lösungen führen kannst, so kann dich eine gute nach innen gerichtete Fragestellung auch auf den Weg zur Lösung führen.

Es geht also um die Macht der Frage und zwar der richtigen Frage. Oft ist es so, dass wir uns selbst eine Frage stellen, die uns aber nicht zur Antwort führt, sondern eine Klage aus einer Opferhaltung heraus darstellt, auf die wir niemals eine Antwort finden oder uns diese Antwort ohnmächtig macht.

Die Frage nach dem „Warum ist mir das passiert?“, ist also nicht gänzlich zielführend. Diese Frage kann man sich dann stellen, wenn man wirklich wissen möchte, welchen eigenen Anteil man an einer unbefriedigenden Situation hat, um etwas daraus zu lernen oder sich eines Musters bewusst zu werden, dass nicht mehr dienlich ist und verändert werden könnte. Mehr ist aus dieser Frage aber nicht rauszuholen. Sie ist vergangenheitsorientiert und sollte daher nur für die innere Klärung beantwortet und ggf. mit einem Friedens- oder Vergebungsprozess abgerundet werden.

Danach ist es allerdings sinnvoll, sich mehr mit der Zukunft und dem „Was will ich statt dessen?“ zu beschäftigen. Denn hier kann ich noch Einfluss nehmen.

Ich bin ein Freund von selbstermächtigenden Fragen. Die Frage z.B. „Warum bin ich so glücklich…so erfolgreich….in einer liebevollen Partnerschaft….etc.?“ lenkt meine Gedanken und damit meine Lebensenergie auf meine Möglichkeiten, überhaupt erst zu sehen, was ich und wie ich es erreichen kann. Frage dich also, was möchtest du in Zukunft fühlen und erleben und gehe in diesen Zustand hinein. Frage dich, wie du es geschafft hast, diesen Zustand zu erreichen.

Die Frage „Warum bin ich unglücklich?“ führt dich bestenfalls dahin , dass du vielleicht noch deine Denkmuster hinterfragst und diese änderst, es dir aber auch schnell passieren kann, in eine Opferhaltung oder Schuldzuweisung zu geraten. Damit bist du aber nicht in deiner Selbstermächtigung und Wirksamkeit.

Zugegebenermaßen gibt es Lebenssituationen, die uns zunächst in die Frage des „warum“ stürzen. Es darf auch sein, zunächst die negativen Emotionen zu fühlen und anzunehmen. Dennoch ist es angebracht danach mehr Zeit damit zu verbringen, die Lebensenergie wieder auf die Zukunft zu richten, die wir durch unser Denken und handeln noch beeinflussen können.

Eine Falle ist auch oft der Gedanke, dass ein anderer etwas tun müsste, damit es dir besser geht. Frage dich stattdessen, was kannst du für dich tun, dass es dir gut geht? oder „ Was glaubst du von dir und anderen, dass sie für dich tun müssen, was du für dich selbst nicht tun möchtest?“

Diese Fragen bringen dich in deine Verantwortung und in deine wahren Kräfte und Möglichkeiten, aber damit auch raus aus der Opferhaltung.

Für dein Gehirn, welches in den Gewohnheitsmustern feststeckt, kann es tatsächlich am Anfang anstrengend sein, diese Fragen ehrlich, wohlwollend und kreativ zu beantworten. Eben weil du unbewusst in der Bequemlichkeit deiner Klage feststeckst, die Dir Aufmerksamkeit oder das Verständnis anderer einbringt.

Damit wirst du aber langfristig nicht glücklich und auch nicht handlungsfähig.

Finde kraftvolle Fragen, die deinen Geist wirklich fordern und in die Lösung hinein bringen. Hier zum Abschluss noch ein paar Beispiele:

Statt: „Warum habe ich schon wieder eine Absage auf die Bewerbung erhalten?

Besser: „Wie kann meine Bewerbung noch erfolgreicher werden und was kann ich dafür tun?“

Statt: „Warum hat sich mein Partner getrennt?“

Alternativ: „ Was ist das Gute an der Situation, dass ich für mich bisher noch nicht sehen will?“ oder „Welche Möglichkeiten erwachsen daraus für mich und meine persönliche Entwicklung in der Zukunft?“

Statt: „Warum werde ich für meine Leistungen nicht geschätzt?“

Besser: „Was wäre, wenn das Problem auf einmal einfach verschwinden würde?“ (Diese Frage ist prinzipiell interessant, weil sie die Problemverliebtheit bewusst macht und auch die Konditionierung der Aufrechterhaltung schlechter Gefühle.)

Vielleicht hast du dir auch schon das eine oder andere Webinar angeschaut oder diverse Bücher gelesen und viele interessante Impulse gewonnen. Und mit Sicherheit hat sich auch schon vieles in deinem Leben dadurch geändert.

Aber Hand aufs Herz. Gibt es so ein paar Dinge in deinem L eben, die immer wieder kommen und es dir sehr schwer fällt sie zu verändern obwohl du es so gerne möchtest? Dann handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um ein Gewohnheitsmuster.

Viele dieser Gewohnheitsmuster haben gar keine Ursubstanz mehr. Als Ursubstanz bezeichne ich den Ursprung, also irgendeine Situation führte irgendwann zu einer Entscheidung, die dann diese Gewohnheit nach sich zog.

Und in diesem Ursprung war die Wahl sogar richtig und wichtig, dieses Muster anzulegen. Und weil diese Gewohnheitsmuster so richtig und wichtig waren, sind sie noch immer so abgespeichert, generalisiert und somit aktiv. Wie ein Vorteilsprogramm, welches im Autopiloten abläuft und nie durch ein Update ersetzt wurde.

Du kannst solche Muster mit Bewusstheit in „guten Zeiten“ umgehen. Doch sobald du Stress hast, tauchen sie wieder auf.

Was hilft hier? Ganz ehrlich…nur eine wahre innere Erneuerung und Umprogrammierung. Eine klare Entscheidung für das, was du statt dessen möchtest und die Ablösung des alten Gefühls hin zu dem neuen Gefühl im neuen ersehnten Zustand zu sein.

Manchmal ist es einfach sinnvoll, sich hier von außen unterstützen zu lassen. Denn für sich selbst kann man so manches nicht tief genug erkennen.

Ich bin seit 15 Jahren Coach für Persönlichkeitsentwicklung und geübt darin, dich durch deine inneren Prozesse zu führen, so dass du zu deinem inneren Lösungsweg findest und innere Konflikte auflöst oder alte Entscheidungen wirklich löschst und gegen neue ersetzt.

Alles ist in Dir, manchmal nur verschüttet. Rufe mich gerne unverbindlich an und ich informiere dich über die Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung und Unterstützung.

Weitere Informationen findest du hier:

Integrale Persönlichkeitsentwicklung

Coaching Methoden

„Wie innen so außen.“ heißt es in einem der hermetischen Gesetze. Dieses Prinzip macht sich u.a. die Aufstellungsmethode zu Nutze.

Gut aufgestellt zu sein bedeutet, dass Du Deine inneren Anteile am „richtigen Platz“ hast und sie tragen eine sinnvolle und zielführende innere Einstellung zu den Dingen.

So ershaffst Du eine neue Resonanz im Außen. Du ziehst also an, was Du innerlich wirklich bist und fühlst. Innerer Frieden und vor allem die Aussöhnung alter Konflikte in familiären Systemen sowie die Ablösung von Identifikationen mit den Eltern und Ahnen ist eine wichtige Komponente dafür, die mit der Methode der Aufstellung erreicht werden kann.

Am 19. Oktober ist der nächste Termin, an dem Du die Methode kennenlernen oder auch direkt Dein Thema anschauen und lösen kannst.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für die Teilnahme an diesem Tag ist unter diesem Link möglich.

Ebenso ist eine Aufstellung im Rahmen eines Einzelcoachings möglich. Ich berate Dich gerne über Deine Möglichkeiten.

Dieses Mal schreibe ich Dir aus meinem Urlaub in Kroatien. Hier habe ich die Wasserfälle in Krka besucht und war fasziniert von der Kraft der herabstürzenden Wassermassen.

Mit wurde einmal mehr klar, dass hier eine Unendlichkeit spürbar ist und die Kraft der Natur eine besondere Wirkung entfaltet. Man geht davon aus, dass die heutigen Strukturen bereits um die letzte Eiszeit entstanden sind und die begann vor etwa 115.000 Jahren und endete vor 10.000 Jahren.

Welche Energie hier frei wird kann man spüren, wenn man sich darauf einläßt und für Momente die Augen schließt und nur das reine Prana spürt.

So ist Wasser eines unserer Naturphänomene und bedeutet in seiner Symbolik „in Fluß“ zu sein, es erneuert und reinigt.

Im Schamanismus steht das Element Wasser für die Beherrschung der eigenen Gefühle, aber auch für die Intuition sowie für Wünsche und Träume und wie man diese real werden lässt. Es steht außerdem für das Weibliche. Im Medizinrad steht es für den Süden und auch für das innere Kind und das Vertrauen.

Gerade in der Kindheit entstehen viele unserer Glaubenssätze und werden diese nicht bewusst wahrgenommen, erschaffen Sie auch in deinem erwachsenen Alltag noch Realitäten, die dich möglicherweise sehr belasten und emotional reagieren lassen. Es entstehen mitunter Blockaden und somit bist Du nicht mehr „im Fluß“ des Lebens und Deine Intuition und Kreativität wird blockiert.

Oft entwickeln wir dann durch fehlendes Vertrauen eine Art Kontrollzwang und meinen, alles selbst machen zu müssen. Das kann zu einer starken Belastung führen und so reagierst Du zum Teil aus dem unbewussten Muster deines inneren Kindes heraus, was die erwachsene Welt noch als bedrohlich wahrnimmt.

Wenn Du Dich sehr belastet fühlst, können u.U. Ängste und unbewusste Handlungen des inneren Kindes dahinter stecken.

Meine angewandten Coachingmethoden unterstützen Dich darin, diese bewusst zu machen und für Dich sinnvolle Anpassungen vorzunehmen, so dass deine Lebenskraft frei wird und Du Dich dem Fluß Deines Lebens wieder hingeben kannst.