Manchmal könnte man meinen, Weiblichkeit zu Leben ist in unseren Breitengraden eine Zeit lang so gerade noch darauf reduziert worden, dass wir Röcke und Kleider tragen und die Kinder bekommen. Bei Frauen im Businesskontext muss man aber schon genauer hinschauen, wurde die Kleidung doch sogar soweit uniformiert, dass das kleine blaue Business Kostüm sich nur noch durch den Rock von den Anzügen der Männern unterscheidet.

Reden wie Männer, führen wie Männer, stark sein wie Männer und kontrollieren wie Männer, um sich in der Welt der männlich dominierten Arbeitswelt einen Namen zu machen, war oft die einzige Möglichkeit, sich zu behaupten. Schwäche zeigen und Gefühlsäußerungen tätigen, kann man sich als Frau leider auch heute in vielen Arbeitsbereichen noch nicht erlauben.

Das alles hat uns nicht wirklich gut getan. Dennoch war es für unsere Weiterentwicklung ein Stück weit notwendig. Wie viele unterschiedliche Kräfte in einer Frau wirken, das haben wir in vielen unserer Rollen schon lange bewiesen. Denn Weiblichkeit ist in ihrer Urform eine sehr starke und doch ganz andere Kraft als die männliche. (Last Minute Tipp 16.2., SalONline „Facettereichtum Weiblichkeit“)

Ja, es blieb vielen unserer Vorfahrinnen gar nichts anderes übrig, als sich entweder dem Mann unterzuordnen oder ihn im anderen Extrem sogar zu ersetzen, weil der Mann im Außen in Kriegen geblieben ist oder sich nicht mehr für die Familie verantwortlich gefühlt hat. So haben wir im Laufe der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte die männliche Rolle zutiefst in uns integriert und mitgelebt. Gleichzeitig mussten wir diese im Außen gegen die Männer immer wieder unter Beweis stellen.

Ein Machtkampf, der so einfach nicht weitergehen darf und auch nicht wird. Das Fazit aus der Situation ist, dass entweder Frauen in der totalen Abhängigkeit von Männern gelebt haben oder den harten Weg der Emanzipation gegangen sind und jetzt in ihre Weiblichkeit neu zurück finden wollen.

Frauen möchten sich nicht mehr unter Beweis stellen und die besseren Männer sein. Sie möchten sich wieder spüren, hingeben, intuitiv, authentisch, kreativ, verbindend sein und sich dem Männlichen gegenüber wertschätzend und gleichwertig erleben. Denn wache und reife Frauen wissen, dass die männlichen und weiblichen Kräfte in uns allen wirken und das wir nur in der wertschätzenden Verbindung zueinander beide Kräfte für uns sinnvoll nutzen können. Im Innen wie im Außen.

Frauen möchten wieder aus der ureigenen weiblichen Kraft heraus leben, lieben und in der Welt wirken.

Und wie setzt Du das in deinem Leben um? Wie erlebst du dich in deinem Leben als Frau? In deiner Partnerschaft, in deinen Freundschaften und in deiner Familie oder im Beruf? Bist du mit dir als Frau im Frieden und fühlst du dich weiblich, kraftvoll und authentisch? Wo und wie zelebrierst du das Weibliche in deinem Leben?

Ich frage ganz bewusst, denn es gibt tatsächlich viele Frauen, die sich so sehr von ihrer Weiblichkeit und Weichheit entfernt haben, das es sie sogar ängstigt weiblich zu sein. Schwäche zu zeigen. Gefühle zu äußern. Die Ursache ist zumeist Angst. Angst wieder etwas zu verlieren, sich zu sehr unterzuordnen zu müssen. Hier ist Bewusstsein und Heilung dringend angezeigt. Frauen brauchen dafür eine sichere und wertschätzende Schwesternschaft.

Unser weiblicher Facettenreichtum und das Frausein im Wandel der Zeit wird Thema in meinem Online Salon Abend am kommenden Dienstag, den 16. Februar 2021 sein. Vielleicht findest du ein paar Erklärungen, Anregungen und einen schönen Austausch unter Gleichgesinnten.

Wenn du noch dabei sein möchtest und Dich dieses Thema interessiert, freue ich mich schon jetzt auf deine Teilnahme. Du kannst dich unter diesem Link anmelden und bekommst den Link für die Online Veranstaltung von mir zugeschickt. Bitte installiere dazu die kostenfreie App von Zoom.

Am Dienstag, den 16. Feb. 2021 findet der nächste ONLINE Salon der persönlichen Entwicklung statt. Dieses Mal geht es um den Facettenreichtum Weiblichkeit. Im Übrigen nicht nur ein Thema für Frauen, sondern gerne auch für Männer, da jeder Mann von einer Frau geboren wurde und natürlich auch eine innere weibliche Seite hat 😉

Wer noch Lust hat dabei zu sein, kann sich gerne unter folgendem Link anmelden. SALONLINE

Ich freue mich schon jetzt auf diesen Abend mit meinen Gästen.

Weiblichkeit…ja, ganz offensichtlich bin ich eine Frau💃🏻. Aber was genau bedeutet das? 🙄🤷🏻‍♀️ 

Mit Anfang 20 habe ich mir solche Fragen natürlich nicht gestellt. Irgendwie war klar, nach der Ausbildung wird es irgendwann eine Hochzeit und Kinder geben. Bis zu diesem Zeitpunkt war das meine Definition von Frausein. Das Leben wollte es aber anders. 

Was also bedeutet Frausein noch für mich? Diese Frage habe ich mir erst mit etwa Mitte/Ende 30 gestellt. Es ist seitdem eine bewusste Erfahrungsreise in die tiefe Kraft, Liebe und Weisheit des Frauseins. Ich bin so dankbar für alle diese Erkenntnisse und Erfahrungen, die ich erlebe. 

Auf diesem Weg habe ich als Coach, Freundin und Tochter auch viele Frauen begleiten dürfen🙏🏻, deren Weg am Anfang noch der der Ehefrau und Mutter war und die durch schwierige Lebensumstände plötzlich umdenken und sich neu erfahren mussten. Der Begriff Schwesternschaft und Mutter-Tochter Beziehung wurde dadurch für mich neu belegt und gewertschätzt.

In dir ist alles. Und das zu erkennen in Verbindung mit anderen Frauen ist nicht nur mit Liebe und Frieden verbunden, sondern auch mit Heilung und Erkenntnis im Feld der Frauen auf der Welt und in unseren Ahnenreihen.

Wir entdecken uns gegenseitig und erkennen uns in unserer Tiefe nur durch die gegenseitige Begegnung unter Frauen und in Beziehung zu Männern. 

Mit der entsprechenden Perspektive ein großes Feld für Heilung und die eine oder andere Offenbarung.

Wenn dich diese Reise zu dir als Frau in deinem Leben und in der Gesellschaft sowie in Beziehungen mehr interessiert, ist der Workshop BeWoman-BeYourself Teil 2 für dich eine gute Wahl. Da ich hier sehr viel Wert auf persönliche Begegnung lege, muss der ursprüngliche Termin im März leider nochmal verschoben werden. 

Für die Zwischenzeit gibt es aber die Möglichkeit, persönlich mit mir in Verbindung zu treten oder den nächsten SALONABEND am 16. Feb., dem ich dieses Thema widmen werde, ONLINE zu besuchen.

Ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen.

#BeWomanBeYourself #FrauSein #SelfCare #Selflove #Tantra #OnlineNLP #IntegralesCoaching #ClaudiaSchäferCoaching #IntegraleBeziehungen #PaarcoachingOnline 

Wir kennen dieses Wort aus den Nachrichten und man sollte es nicht unterschätzen, dass auch Unwahrheiten eine Wirkung haben.

Denn im ersten Augenblick gehen wir mit unserer Aufmerksamkeit doch erst einmal der Sache nach und sind in diesem Moment einfach nicht präsent in der Gegenwart und schon gar nicht in unserer eigenen Wahrheit.  Schlimmer noch, wir regen uns sogar darüber auf und vergeuden damit kostbare Energie, die wir auch produktiver nutzen könnten. Anregungen dazu gibt es auch nächste Woche Dienstag, am 22.12. in meinem Salon der persönlichen Entwicklung- Online selbstverständlich weitere Infos hier.

Zurück zu den Fake News. Hier meine ich gar nicht Corona Infos oder andere verwirrende Nachrichten. Ich meine das ganz global und allgemein in jedem Augenblick. In unserer Zeit ist es zunehmend wichtig, sich immer wieder zu zentrieren, Meinungsvielfalt zuzulassen, Perspektiven einzunehmen und sich eine gesunde eigene Meinung zu bilden.

Was aber, wenn die Gedanken verrückt spielen und in Ängsten ausarten, die ein gesundes und realistisches Maß übersteigen. Ängste und negative Gedanken, die fast lähmende Wirkung haben?

Sind das immer Wahrheiten oder einfach nur bedrohliche Gedanken mit wenig Bezug zur Realität? Gedankengut, was sich verselbstständigt hat und in unserem Kopf als Fake News virulent für schlechte Stimmung, Stress und bedrohliche Zukunftsszenarien sorgt.

Tatsächlich sind unsere Gedanken ein andauernder Strom an Information und Interpretation, die durch unseren Kopf rauschen. Manches selbst erdacht, in der Vergangenheit erlebt, kopiert, unbewusst vervielfältigt, anderswo aufgeschnappt oder durch äußere, als Autorität anerkannte Persönlichkeiten, abgesetzt und für wahr befunden.

Und unsere Aufmerksamkeit folgt nur allzu gerne diesen Gedanken. Als Angebot wie kleine Reisebusse steigen wir ein in den Gedanken, folgen ihm und erleben innerlich auch emotional, was der Gedanke uns gerade vorgibt. Und so mancher dieser gedanklichen Reisebusse führt nicht an ein Ziel, was uns glücklich macht oder positiv vorantreibt.

An dieser Stelle ist es wichtig, sich selbst ein gedankliches STOPP 🛑 zu setzen und in Alternativen denken zu lernen. Was möchte ich stattdessen?

Ängste sollten uns im Ursprung schützen. Wir sollten wach werden und Veränderungen vornehmen oder achtsam sein. Alles was darüber hinaus geht kann uns lähmen und in die falsche Richtung führen. Und so verhält es sich auch mit Angst besetzten Gedanken die, wenn man sie einem Realitätscheck unterzieht, dem gar nicht standhalten können.

Diesen störenden Effekten unseres eigentlich so intelligenten und wichtigen Verstandes kann man nur durch einige verschiedene Methoden und einer gedanklichen Hygiene sowie Disziplin entkommen.

Ein zur Ruhe kommen, sich besinnen und sortieren. Bewegung an der frischen Luft in der Kraft der Natur ohne Input über Medien. Ein nach innen lauschen und wahrnehmen des unentwegten Gedankenkarussels. Meditation oder ein konkretes, ernst gemeintes hinterfragen in der Art wie zum Beispiel Byron Katie es in ihrer Methode „The Work“ mit der Frage „Ist das wirklich wahr und kannst du wirklich davon ausgehen, dass es wahr ist?“ vorsieht.

Gehen wir davon aus, dass jeder Gedanke auch eine Wirkung auf unser Neurotransmitter- und Hormonsystem hat, können wir natürlich davon nicht erwarten, dass negative Gedanken uns nur psychisch belasten und physisch in Ruhe lassen, sondern müssen davon ausgehen, dass sie für die Ausschüttung von Stresshormonen sorgen, die uns insgesamt nicht nur panisch und unzufrieden sein lassen, sondern darüber hinaus auch gesundheitlich schädlich sind und das Immunsystem schwächen.

Setzen wir uns also unseren eigenen Fake News viel zu lange aus, hat dies zwangsläufig Auswirkungen auf unsere körperliche wie geistige Gesundheit. Und am Ende erzeugt auch ein Gedanke Wirklichkeit. Wir befinden uns dann in der selbsterfüllenden Prophezeiung.

Ja, es sind schwierige Zeiten und so manch einem geht es auch gerade wirtschaftlich oder auch im Familiensystem alles andere als gut. Doch auch hier gibt es Hilfe und Unterstützung bei z.B. Psychotherapeuten, in Selbsthilfegruppen und auch wir als Coaches bieten eine Menge an Methoden, die ausgleichend wirken können.

In der Summe der Dinge gibt es Lösungen. Diese Einbahnstraße ist im Kopf und benötigt dann von außen Impulse für geeignete Umleitungen, die dann langfristig wieder zum Ziel führen.

Wie wir auf unsere Realitätsgestaltung selbst Einfluss nehmen können, wird unter anderem auch in meinem SalONline der persönlichen Entwicklung am Dienstag, den 22. Dezember Thema sein.

In meinem Live Talk mit meiner Kollegin Sabine Fischer sprechen wir über Neujahrsvorsätze und Realitätsgestaltung. Vielleicht findest du hier ein paar interessante Ansätze auch für dich. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findest du hier.

Gerne berate ich dich auch individuell in einem kurzen unverbindlichen Telefonat über deine Möglichkeiten in einem privaten Coaching.

In diesem Sinne bleib gesund und pass gut auf dich und deine Gedanken auf.

Der Salon der persönlichen Entwicklung geht morgen am 3. November online. Alle, die eine persönliche Teilnahme gewählt haben, bekommen von mir den Zoom-Link zu gesendet. Ich freue mich auf meine Gäste und auf einen interessanten Austausch im Anschluss an den Impulsvortrag.

Es wird um das Thema „Loslassen“ gehen. Ein Thema, welches passend ist für die Jahreszeit Herbst und sowohl zum Ernten einlädt als auch dazu auffordert genau hinzuschauen, was du aus deinen Erfahrungen des Lebens jetzt erkennen und mitnehmen möchtest und was vielleicht losgelassen werden kann.

Wenn du noch dabei sein möchtest, hast du unter diesem Link noch die Möglichkeit dich anzumelden. Vielleicht sehen wir uns am Dienstagabend dann um 19:00 Uhr via Zoom. Ich wünsche dir aber in jedem Fall, dass du gesund bleibst.

Gerade die Vorweihnachtszeit ist für viele sehr anstrengend und hektisch. Wir haben dann das Gefühl, es muss unbedingt vor den Feiertagen noch Vieles erledigt werden. Und dieses Gefühl kommt natürlich nicht ganz von ungefähr.

Der Jahreswechsel hat durchaus seine Bedeutung, denn wir wünschen uns für ein neues Jahr natürlich auch viele neue Chancen, wollen Dinge besser machen, Ziele neu stecken und erreichen, gesünder leben und so weiter. Das alles machen wir gerne mit dem Jahreswechsel signifikant. Als würde mit dem Glockenschlag um 0 Uhr im neuen Jahr alles das von uns abfallen, was wir schon in den Jahren zuvor nicht geschafft haben.

Natürlich ist das nicht der Fall. Denn wir können nur dann Dinge neu erschaffen und in die Welt bringen, wenn wir unser Denken und Fühlen wirklich neu ausrichten und dazu müssen wir sehr ehrlich mit uns sein und die Frage stellen, was wir wirklich aus dem Herzen heraus wollen.

Und da geht es manchmal gar nicht um mehr Geld oder höhere Ziele. Manchmal möchte das Herz einfach nur beschwingt und leicht sein. Und Geld kann dann z.B. die Folge von Glück sein. Glück ERFOLG(t) sogar meist dann, wenn du deinem Potential in dir Raum zur Entfaltung gibst.

Insofern eignet sich die Zeit vor Weihnachten ganz besonders für die innere Einkehr.  Nimm dir die Zeit, auch wenn es sich so anfühlt als würde sie dir davon laufen. Diese Wahrnehmung kommt zumeist daher, dass wir uns dem Strom der Masse anschließen oder unseren Gedanken glauben und wenig mit uns im Inneren in Kontakt sind.

In einer ruhigen Minute bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee, eine Kerze angezündet und dem leisen Raum um dich herum, störungsfrei von Handys und anderen Quellen, mit denen du dich gerne ablenkst, kannst du nach Innen gehen und deine innere Wahrheit deutlicher hören und fühlen.

Frage dich ehrlich, ob das alles noch so stimmt für dich und sei mutig aufzuschreiben und später loszulassen, was nicht mehr stimmt und was du für dein neues Jahr nicht mitnehmen möchtest. Was möchtest du genau statt dessen? Was könnte Dir beitragen?

Manchmal muss unsere innere Festplatte ganz deutlich reduziert und einem Update unterzogen werden. Etwas Neues in deinem Leben kann nur dann geschehen, wenn du bereit bist, aus deiner Vergangenheit zu lernen und emotionalen Ballast sowie alte Denk- und Verhaltensmuster abzuwerfen.  Sonst kopiert dein Gehirn die Vergangenheit auf die Zukunft.

Die neu gewonnene Energie kannst du in deine neuen Kreationen stecken und du wirst sehen, wenn dein Gedanke und dein Herz im Einklang sind, können sich wahre Wunder in deinem Leben zeigen.

Ich wünsche dir dafür den ausreichenden Mut, die innere Stimme zu hören und Dir auch selbst dankbar zu sein sowie all den Menschen um dich herum, die zu einem erfolgreichen Jahr beigetragen haben. Und bedenke dabei, dass auch schwere Momente, so du sie in ihrer Essenz (an)erkannt hast, durchaus wertvolle Erkenntnisse für dich beinhaltet haben.

Und wenn du noch Inspiration suchst, wie du noch klarer an den Jahreswechsel für deine persönlichen Neuausrichtung herangehen kannst, freue ich mich auf deinen Besuch zu meinem Salon der persönlichen Entwicklung am 18. Dezember um 19 Uhr. Hier geht es zu den weiteren Informationen. 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Start in die neue Woche und noch eine beSINNliche Adventszeit.

Salon der persönlichen Entwicklung am Dienstag, 18. Dezember ab 19 Uhr

Weihnachten steht vor der Tür und damit ist auch das neue Jahr nicht mehr fern. Zeit für Besinnung, Dankbarkeit und Neuausrichtung. Das Thema des kommenden Salonabends widmet sich der aktiven Gestaltung der letzten Tage des alten Jahres und soll Inspiration für das neue Jahr bringen. Ich freue mich auf meine Gäste. Zur Anmeldung und zu weiteren Informationen geht es hier.

 

sytemischer Aufstellungstag am 15. Dezember ab 10 Uhr

Am 15. Dezember gibt es noch einmal die Möglichkeit eine Aufstellung für ein eigenes Thema zu machen oder die Methode als teilnehmender Zuschauer (Repräsentant) kennenzulernen. Wer gerne noch dabei sein möchte hat jetzt noch bis zum 12. Dezember  die Gelegenheit sich anzumelden. 

Das Leben in deinem Business möchte dich entwickeln. Ist Dir das eigentlich bewusst? Was ich damit meine ist ganz einfach. Alles, was uns in unserem Alltag begegnet, kann uns zwar manchmal unsinnig und störend vorkommen, doch der zweite Blick lohnt sich. Der Blick hinter die Kulissen der Botschaften, die uns unser Leben tagtäglich zeigen möchte.

Wenn Du unzufrieden bist, Zielen hinterher hechelst und Dich noch zu sehr an anderen orientierst, läuft etwas noch nicht ganz richtig und du läufst Gefahr, eine schlechte Kopie anderer Menschen zu werden?

Deine Energie ist dann nicht bei Dir und Deinen Zielen, sondern im Denken an Konkurrenz, Machtkampt oder Unzufriedenheit durch den Vergleich mit anderen.

Werde Du mit Deinem Business. Werde Du in Deinen Beziehungen. Das dürfte das größte Ziel sein, es zu erkennen wer du bereits bist. Und dem zur Folge wegzulassen, was und wer du nicht bist.

Viele von uns haben schon bemerkt, dass sich im Bereich Marketing, Vertrieb und auch in den privaten und beruflichen Beziehungen deutliche Veränderungen abzeichnen.

Schon vor geraumer Zeit wurde mir bewusst, dass ein neues Zeitalter auch neue Wege in diesen Bereichen beschreiten wird.

So habe ich mich damals von den alten Wegen entfernt und wurde damit eine Weile kritisch betrachtet. Wie jeder, der gewohnte Pfade verlässt.

Ich habe die neuen Wege für mich vorbereitet und teile meine Erkenntnisse gerne in meinem Leben und meiner Arbeit mit Euch.

Viele bemerken immer deutlicher, dass bisherige Strategien ins Leere greifen oder es sich nicht mehr gut anfühlt bzw. nicht mehr so erfolgreich ist.
Das macht unruhig, bedeutet aber letztendlich eine insofern „normale“ Entwicklung, da es immer Unruhe mit sich bringt, wenn sich etwas Neues ankündigt. Die Frage ist dann nur, was soll es dir sagen und wie kannst du damit umgehen. Eins dürfte sicher sein, es ist eine große Chance für Dich darin.

Die Lösungen der bisherigen Bewusstseinstufe reichen einfach nicht mehr aus, um die neuen Herausforderungen zu meistern.

Ich zeige dir, wie du dein Business und deine Beziehungen nutzen kannst, um dich zu entwickeln und gleichzeitig erfolgreicher zu werden und deine Potenziale zu leben.

Ich begleite dich mit meiner mehr als 25-jährigen Erfahrung im Bereich Business, Selbstständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung gerne auf dem Weg, wie du das neue Zeitalter in deinem Business und in deinen privaten Beziehungen willkommen heißen kannst.

Erfahre, wie du deine hartnäckigen Erfolgsblockaden erlösen kannst.
Erkenne, welche Talente noch in Dir schlummern und wie Du sie in deinem Leben integrieren kannst.
Lerne, wie Du harmonischer dein Leben mit deiner Arbeit verknüpfen kannst und Deine Beziehungen privat und beruflich zu Kraftquellen werden.
Wenn Du Deine innere Ordnung wiederherstellst, wird die äußere Ordnung „Erfolg“en.

Beginne jetzt mit dem ersten Schritt Deiner Entscheidung für Dich selbst. Ich freue mich auf Dich.

Von großem Nutzen ist hier auch die Ausbildung zum integralen NLP-Practitioner. Das neue Training „NLP 2 in 1“ beginnt im März 2019 und noch gibt es die Möglichkeit zum Frühbuchertarif dabei zu sein.  Noch sind Plätze frei. Hier geht es zu weiteren Informationen.

Manchmal gibt es Lebenssituationen, in denen wir mit einem Problem konfrontiert sind und sehen die Lösung nicht. In diesem Fall kann es helfen, sich einer ungewöhnlichen Aufgabe zu stellen.

Stelle dir dazu vor, du müsstest einer anderen Person erklären, was du konkret dafür gedacht und getan hast, um diese heute als Problem auftretende Situation zu erschaffen und aufrecht zu erhalten. Notiere dir dafür tatsächlich, welche Gedanken und Strategien du aufwendest, um das „Problem“ zu haben.

Durch diese Betrachtungsweise erkennst du selbst, welche Gedanken du hegst und diese noch für wahr und unveränderbar hältst.

Möglicherweise liegt der Sache eine Situation der Vergangenheit zu Grunde, in der du bestimmte Entscheidungen getroffen hast und diese damals für dich genau richtig und vorteilhaft waren.

Du kannst dadurch deine persönliche Bewertung und Bedeutung, die du den Gedanken und Situationen noch immer beimisst, erkennen.

Mache dir bewusst, dass alle diese Gedanken und Bewertungen deinem Geist entspringen und sie niemand von außen ändern kann, außer du selbst entscheidest es zu tun.

Die Macht der Entscheidung ist an dieser Stelle sehr kraftvoll. Allein der Gedanke, ich erkenne es an und den Sinn hinter dem was ist, bringt eine positive Energie in Richtung Lösung.

Probleme können immer dann am besten aufrecht erhalten werden, wenn sie noch eine starke emotionale Ladung haben. In diesem Fall  sind wir zunächst nicht in der Lage, logisch über unsere Thematik nachzudenken und Lösungen zu finden.

In einer solchen Phase empfehle ich, sich zuerst der Emotion anzunehmen, sie anzuerkennen und dann sanft zu erlösen. Dies geht zum Beispiel mit den Methoden, die ich in meiner Selbsthilfebar für meine Klienten zusammengestellt habe. Sind die Emotionen stärkerer Natur und die eigene Kraft und Selbstbeobachtungsgabe ist zu sehr beeinflusst, rate ich zu einem entlastenden Emotionscoaching.

Wenn du dich mehr für deine persönliche Entwicklung interessierst und wieder machtvoller in deinem eigenen Leben agieren möchtest, ist vielleicht auch eine NLP Ausbildung für dich interessant. Hier lernst du, wie dein eigenes Verhalten entstanden ist und wie du dieses sanft verändern kannst. Die nächste NLP Ausbildung startet im März 2019. Weitere Informationen findest du hier und vielleicht lernen wir uns in diesem Kontext oder einem Coaching kennen.

Partnerschaft l(i)eben – das ist das Thema des Salonabends am Dienstag um 19 Uhr. Partnerschaft im Wandel der Zeit und des Zeitalters. Interessante Aspekte und gemeinsamer Austausch zu einem Thema, was unser aller Herz berührt.

Wenn du noch dabei sein möchtest, kannst du dich unter diesem Link gerne noch  anmelden.