Die systemische Aufstellungsarbeit oder auch das Familienstellen sind seit vielen Jahren Teil der Therapie- und Coachinglandschaft. Es gibt viele Befürworter, die diese Methode als eine der effektivsten bezeichnen, um schnellstmöglich innere Themen aufzuzeigen und in eine „neue Ordnung“ zu bringen, die das System wieder stabilisiert und so zu wahrer Erkenntnis, Persönlichkeitsreife- und Entwicklung sowie zu Heilung und Zuversicht führt.

Ich möchte den Abend nutzen, um Ihnen die Hintergründe dieser Arbeit zu erläutern und Ihnen dieses wundervolle Format vorzustellen und ans Herz zu legen. Ziel des Abends ist es, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die Wirkungsweise des Aufstellens etwas begreifbarer zu machen. Es gibt Zeit für eine kleine Demonstration und ein anschliessendes Sharing (Austausch) über Fragen oder Erfahrungen.

Zentrale Fragen werden beantwortet wie z.B.:

  • Wie läuft eine Aufstellung ab?
  • Warum funktioniert das?
  • Was haben Symptome wie Rückenschmerzen oder Migräne mit Aufstellungen zu tun?
  • Woher weiß ich, wann für mich eine Aufstellung sinnvoll ist?

Der Abend beginnt mit einer Entspannungsübung, die Sie richtig ankommen lässt und die Erlebnisse des Berufsalltags beruhigt. Die Übung können Sie in der Folge auch ganz einfach jederzeit für sich selbst anwenden.

Ich freue mich über Ihren Besuch und Ihr Interesse. Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 16. Dezember, also bis Montag, an.

Sofern Sie Freunde oder Bekannte und Kollegen haben, können Sie diese Information gerne weiterleiten.

Ihre Claudia Schäfer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar