… und damit auch viel Spaß beim Tanz in den selbigen.

Welche Bedeutung wird dem 1. Mai und der Nacht des 30. April zugeschrieben?  Und wie komme ich jetzt hier auf das Beitragsbild zum Thema männliche und weibliche Wege zum Ziel? Mal etwas quer gedacht…

Historisch gesehen ist es der Brauch, die Walpurgisnacht am 30. April  zu feiern. Zurückgehend auf die heilige Walburga, einer Äbtissin, die u.a. als Schutzheilige für Kranke, Wöchnerinnen und Seefahrer verehrt wird und deren Heiligsprechung am 1. Mai statt fand. Die Äbtissin Walburga war u.a. Leiterin eines mächtigen Doppelklosters (Mönche und Nonnen).

Interessant fand ich bei meiner Recherche, dass Äbte diese Doppelklöster jeweils nach außen vertraten als Bindeglied zwischen kirchlicher und weltlicher Macht und im Innenverhältnis von Äbtissinen geleitet wurden. Die Agenz als männliche Kraft des Führens und Handelns sowie die Kommunion als weibliche Kraft der Verbindung und des (mit)Teilens.

In der Nacht zuvor, dem Aberglauben nach, sammelten sich Hexen rund um den Brocken, tanzten ums Feuer und verhexten alles, was ihnen in die Quere kam.

Eine weitere Bedeutung kommt dem ersten Mai als Tag der Arbeit zu, dessen Hintergründe eigentlich auf die amerikanische  Arbeiterbewegung im Jahre 1886 zurückgeht. Damals wurde für den 8 Stunden Arbeitstag  und die Rechte der Arbeiter demonstriert.

Die Demonstration endete in einer Tragödie mit Toten auf Seiten der Arbeiterbewegung und der Polizei. Wer näheres dazu nachlesen möchte, kann im folgenden Artikel der Augsburger Allgemeinen weitere Informationen erfahren.

Vielleicht ist es an der Zeit, auch auf deinen Arbeitstag zu schauen. Wie viele Stunden arbeitest du und bist zielstrebig, wie viele Stunden gönnst du dir und deiner inneren Ruhe, deiner Familie, deinen Hobbys, deinen Freunden? Vielleicht ist das Thema daher immer noch sehr präsent.

Und…Wie sehr bist du mit deinen männlichen und weiblichen Kräften im Ausgleich?

Welche Bedeutung du diesem Tag auch immer geben magst, ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen freien Tag.

 

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wenn du dein E-Mail-Konto bei T-Online hast, ist in der vergangenen Woche mein Newsletter nicht bei dir eingegangen. Für den Fall, dass du ihn noch nachlesen möchtest, klicke einfach hier.  […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar