Ein altes Sprichwort sagt, dass Essen und Trinken Leib und Seele zusammen hält. Was ist deine Nahrung und welche Flüssigkeit führst du dir zu?

Nahrung ist für uns Menschen nicht nur das, was wir physisch essen, sondern auch unsere geistige Nahrung. Genau so wie zu fettiges oder wenig nahrhaftes Essen kann auch die geistige Nahrung minderwertig und ungesund sein. Womit beschäftigst du dich also täglich? Wenn es dir nicht gut geht, kann das auch damit zu tun haben, dass du dich geistig mit Themen beschäftigst, in denen du dich handlungsunfähig oder auf andere Weise schlecht fühlst.

Manchmal sind es nichtmals deine Themen, sondern die anderer Menschen und du nimmst es unbewusst auf und lässt es nicht wieder los.
Wir sagen dann, dass uns das beschäftigt. Doch wir sind selbst diejenigen, die es zulassen. Wertvolle geistige Nahrung ist also wichtig für unsere psychische Gesundheit.

Genauso wie unsere Nahrung nach der Verwertung im Stoffwechsel unseren Körper als Abfallprodukt wieder verlässt, müssen wir auch die Themen loslassen, die uns entweder nicht betreffen oder die wir nicht wirklich für etwas sinnvolles und beitragendes in unserem Leben verwenden können.

In einem gemeinsamen Dialog, in dem zwei oder mehrere Menschen eine Thematik bewusst machen und diese durch ein gutes Gespräch erlösen, entsteht tatsächlich etwas sinnvolles und für alle Beteiligten nahrhaftes sowie heilendes. Reine Schuldzuweisung, Abwertung und Vorwürfe hingegen verschmutzen deinen Geist und das macht dauerhaft krank.

Zur Reinigung unseres Körpers benötigen wir Trinkwasser. Wasser ist für uns Menschen durch kein anderes Lebensmittel ersetzbar. Damit ist Wasser ein wichtiges Transportmittel für Nährstoffe, körpereigene Substanzen, Stoffwechselprodukte und so weiter.

Es dient aber auch als Baustein für unsere Zellen, denn es bildet sogar die Grundsubstanz, was dementsprechend bedeutet, dass alle Zellen unseres Körpers nur dann funktionstüchtig sind, wenn sie genügend Wasser enthalten.

Ebenso dient es als Lösungsmittel für die im Organismus wichtigen Substanzen und -wie oben schon erwähnt- für den Abtransport von Giften und anderen Abfallstoffen.

So empfehle ich Kunden in Coaching- und Veränderungsprozessen, viel danach zu trinken. Denn diese Prozesse lösen Stress- und Verhaltensmuster aus dem Körper und das sollte auch ausgeschieden werden. Je reiner das Wasser, desto mehr kann es von diesen Giften und Überresten aufnehmen und ausschwemmen.

Und natürlich dient es der Regulation des Wärmerhaushaltes vor allem durch die Schweissabgabe.

Die Qualität der Flüssigkeit ist allerdings sehr wichtig. Dabei sollten 0,7 l Wasser pro Tag nicht unterschritten werden und Kräuter oder Früchtetees können dazu genommen werden.

Gutes Wasser ist in Deutschland als Trinkwasser in unseren Haushalten vorhanden: das Wasser aus dem Wasserhahn.
Doch auch hier kommt die Qualität ein wenig auf den Härtegrad und den Zustand der Leitungen an.


Wenn du Interesse an gutem Trinkwasser hast, so empfehle ich die Trinkflasche von ENERGETIX, in der du dein Wasser durch die Zugabe des BalancePlus Mix mit Ionen und Mineralstoffen überall unterwegs anreichern kannst. Das Wasser enthält dadurch eine basische Qualität.
Ein in der Flasche integrierter Magnet macht das Wasser zusätzlich wertvoll. 


Geliefert wird die Glasflasche mit einer praktischen Neoprenhülle, so dass du sie sicher überall mit hin nehmen kannst.
Das mitgelieferte praktische Sieb kann mit dem BalancePlus Mix befüllt werden oder mit Tee, Ingwer oder Früchten.
Wenn du Interesse an dieser Flasche , kannst du sie hier in meinem Web Shop kostenfrei nach Hause bestellen. Gerne informiere ich dich auch über andere Wohlfühlprodukte von ENERGETIX.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar